THQ: Gewinn rauf, del Toro raus

Beim Publisher THQ läuft es dank eines rigiden Sparkurses wieder etwas besser - sogar einen Gewinn hat das Unternehmen im vergangenen Quartal verbucht. Auf Abenteuer wie die Spieletrilogie des Regisseurs Guillermo del Toro will das Unternehmen vorerst verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Darksiders 2
Darksiders 2 (Bild: THQ)

Vor allem dank drastischer Kostensenkungen - und auch mit Entlassungen - könnte bei THQ der Turnaround gelingen. Jedenfalls hat sich der Publisher aus dem kalifornischen Agoura Hills in den Monaten April bis Juni 2012 trotz des negativen Ausblicks von Analysten recht wacker geschlagen. So konnte man einen Nettogewinn von 15,4 Millionen US-Dollar verbuchen - im gleichen Vorjahreszeitraum war noch ein Minus von 38,4 Millionen US-Dollar angefallen. Der Umsatz ist von 195 auf 134 Millionen US-Dollar zurückgegangen. Einen Anteil an den vergleichsweise guten Zahlen hat wohl auch der Verkauf der UTC-Lizenz an Electronic Arts; konkrete Zahlen hierzu hat THQ nicht genannt.

Die Firma hat allerdings bekanntgegeben, dass sie die Rechte an der Spieletrilogie Insane an dessen Schöpfer Guillermo del Toro zurückgegeben hat. Die Zusammenarbeit mit dem Starregisseur ist damit beendet - dass das Spiel noch erscheint, wohl mehr als fraglich. Stattdessen will sich THQ auf konventionellere, aber wohl auch gewinnträchtigere Titel wie das für Mitte August 2012 angekündigte Darksiders 2, auf Company of Heroes 2 und Metro Last Light konzentrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum

    Unter der südlichen Polkappe des Mars sollte es flüssiges Wasser geben. Spekulationen über Seen mit Leben waren aber voreilig.


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /