Abo
  • IT-Karriere:

THQ: Company of Heroes 2 mit "brutalen Schlachten" angekündigt

An der Ostfront im Zweiten Weltkrieg treten PC-Spieler in Company of Heroes 2 an. Dort scheuchen sie ihre Rote Armee in Kämpfe gegen die Heere des Dritten Reichs.

Artikel veröffentlicht am ,
Company of Heroes 2
Company of Heroes 2 (Bild: THQ)

In dem 2006 veröffentlichten Company of Heroes trat der Spieler an der Westfront an, der Nachfolger spielt laut Publisher THQ vor den Toren von Moskau - also an der Ostfront. In dem Strategiespiel kämpfen Echtzeitgeneräle als Oberbefehlshaber der Roten Armee, die Kampagne startet 1941 mit dem Angriff des Deutschen Reiches. Der Spieler scheucht seine Truppen in "brutale Kämpfe an der Front, um Mütterchen Russland" zu befreien, so die Pressemitteilung. Unter anderem soll es in die Schlachten von Moskau, Stalingrad und Kursk gehen.

  • Erster Screenshot aus Company of Heroes 2
Erster Screenshot aus Company of Heroes 2

Company of Heroes 2 entsteht bei Relic Entertainment auf Basis der hauseigenen Essence-3.0-Engine. Die soll neben zeitgemäßen Grafikeffekten und weitgehend zerstörbaren Umgebungen auch besonders dynamische Schlachtfelder ermöglichen - Details verrät der Hersteller noch nicht. Das Echtzeitstrategiespiel soll Anfang 2013 für Windows-PC auf den Markt kommen. Danny Bilson, Chef der Abteilung Hardcoregames bei THQ, kündigt bereits jetzt zahlreiche Erweiterungen nach der Veröffentlichung des Programms an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

DerLump 09. Mai 2012

Aber BITTE !! mit Multiplayermode -> das ist in meinen Augen Pflicht !

Cotterpin 08. Mai 2012

Nö, nur was ich als Erstes dachte.


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    •  /