• IT-Karriere:
  • Services:

Thinkpad X12 Detachable: Konkurrenz für das Surface Pro von Lenovo

Das Lenovo Thinkpad X12 Detachable ist ein leichtes Convertible mit Display im 3:2-Format und LTE.

Artikel veröffentlicht am , Mike Wobker
Lenovo ThinkPad X12 Detachable
Lenovo ThinkPad X12 Detachable (Bild: Lenovo)

Optisch lässt sich das X12 Detachable als Microsoft Surface Pro im Thinkpad-Design beschreiben. Dabei sind die Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll und das Format mit 3:2 identisch. Die Auflösung des Displays wird von Lenovo lediglich mit FHD+ angegeben, was 1.920 x 1.280 Bildpunkten entsprechen sollte. Die Helligkeit liegt laut Datenblatt bei 400 cd/m². Vor Brüchen ist der touchfähige Bildschirm durch Corning Gorilla Glass 5 geschützt.

Stellenmarkt
  1. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim
  2. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Mainz

Wie bei Detachables üblich, steckt die Hardware im Bildschirm bzw. dem Tablet-Teil des Geräts. Das Tastaturcover lässt sich magnetisch an dessen Unterseite befestigen, wobei die Eingabegeräte dem für Thinkpads typischen Layout inklusive Trackpoint in der Mitte der Tastatur folgen. An der rechten Seite der Tastatur befindet sich zudem eine Halterung für den Lenovo Precision Pen bzw. den Lenovo Digital Pen.

Geladen wird das Thinkpad X12 über einen Eingang im USB-Typ-C-Format am Tablet-Teil. Hinzu kommen eine Lautstärkewippe, der Power-Knopf, ein 3,5-mm-Headsetport und ein Thunderbolt-4-Anschluss. Der 42 Wh starke Akku soll je nach Belastung eine Laufzeit von knapp zehn Stunden ermöglichen. Mit drahtlosen Netzwerken lassen sich Verbindungen über WiFi 6 und LTE Cat. 9 herstellen. Bluetooth 5.1 und NFC sind ebenfalls vorhanden.

  • Das ThinkPad X13 Detachable ist auch als Windows-Tablet einsetzbar.
  • Das Tastaturcover wird magnetisch befestigt.
  • Eine Halterung für den Lenovo Precision Pen ist ebenfalls vorhanden.
  • Somit lässt sich das X13 auch als Grafiktablet nutzen.
  • Die Standfuß wird nach außen geklappt.
  • Auf der rechten Seite ist der Lautstärkeregler.
  • Links sind der Audioanschluss, Thunderbolt 4, ein SIM-Slot und der Netzeingang zu finden
  • Der Powerknopf ist an der Oberseite angebracht.
Das ThinkPad X13 Detachable ist auch als Windows-Tablet einsetzbar.

Im Inneren arbeiten laut Lenovo bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und eine bis zu 1 TB fassende SSD. Für grafische Inhalte ist eine Iris-XE-Grafikeinheit von Intel verantwortlich. Den Prozessor bezeichnet der Hersteller im Datenblatt als "bis zu 11. Generation Intel Core i7 vPro", was die Möglichkeit von Core-i3- und Core-i5-Prozessoren impliziert.

ThinkPad X13 (Intel)

Das Lenovo Thinkpad X13 Detachable soll Mitte März 2021 ab einem Preis von circa 1.200 Euro verfügbar sein. Es ist aber davon auszugehen, dass dieser Betrag für das Einstiegsmodell aufgerufen wird und Varianten mit i7-CPU und mehr Arbeits- bzw. Massenspeicher deutlich teurer ausfallen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 24,99€
  3. 7,77€
  4. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)

sasdensas 12. Jan 2021 / Themenstart

Im Artikel kommt beides vor.

alphaorb 12. Jan 2021 / Themenstart

Dann ist diese Kategorie für dich halt falsch. Gibt ja jede Menge andere Geräte in dem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

    •  /