Thinkpad X12 Detachable: Konkurrenz für das Surface Pro von Lenovo

Das Lenovo Thinkpad X12 Detachable ist ein leichtes Convertible mit Display im 3:2-Format und LTE.

Artikel veröffentlicht am , Mike Wobker
Lenovo ThinkPad X12 Detachable
Lenovo ThinkPad X12 Detachable (Bild: Lenovo)

Optisch lässt sich das X12 Detachable als Microsoft Surface Pro im Thinkpad-Design beschreiben. Dabei sind die Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll und das Format mit 3:2 identisch. Die Auflösung des Displays wird von Lenovo lediglich mit FHD+ angegeben, was 1.920 x 1.280 Bildpunkten entsprechen sollte. Die Helligkeit liegt laut Datenblatt bei 400 cd/m². Vor Brüchen ist der touchfähige Bildschirm durch Corning Gorilla Glass 5 geschützt.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d) als Chapter Lead Dev Engineering
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Inhouse Project Manager (w/m/d) Assistent & "rechte Hand" der Geschäftsführung
    über R2 Consulting GmbH, Gelsenkirchen
Detailsuche

Wie bei Detachables üblich, steckt die Hardware im Bildschirm bzw. dem Tablet-Teil des Geräts. Das Tastaturcover lässt sich magnetisch an dessen Unterseite befestigen, wobei die Eingabegeräte dem für Thinkpads typischen Layout inklusive Trackpoint in der Mitte der Tastatur folgen. An der rechten Seite der Tastatur befindet sich zudem eine Halterung für den Lenovo Precision Pen bzw. den Lenovo Digital Pen.

Geladen wird das Thinkpad X12 über einen Eingang im USB-Typ-C-Format am Tablet-Teil. Hinzu kommen eine Lautstärkewippe, der Power-Knopf, ein 3,5-mm-Headsetport und ein Thunderbolt-4-Anschluss. Der 42 Wh starke Akku soll je nach Belastung eine Laufzeit von knapp zehn Stunden ermöglichen. Mit drahtlosen Netzwerken lassen sich Verbindungen über WiFi 6 und LTE Cat. 9 herstellen. Bluetooth 5.1 und NFC sind ebenfalls vorhanden.

  • Das ThinkPad X13 Detachable ist auch als Windows-Tablet einsetzbar.
  • Das Tastaturcover wird magnetisch befestigt.
  • Eine Halterung für den Lenovo Precision Pen ist ebenfalls vorhanden.
  • Somit lässt sich das X13 auch als Grafiktablet nutzen.
  • Die Standfuß wird nach außen geklappt.
  • Auf der rechten Seite ist der Lautstärkeregler.
  • Links sind der Audioanschluss, Thunderbolt 4, ein SIM-Slot und der Netzeingang zu finden
  • Der Powerknopf ist an der Oberseite angebracht.
Das ThinkPad X13 Detachable ist auch als Windows-Tablet einsetzbar.

Im Inneren arbeiten laut Lenovo bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und eine bis zu 1 TB fassende SSD. Für grafische Inhalte ist eine Iris-XE-Grafikeinheit von Intel verantwortlich. Den Prozessor bezeichnet der Hersteller im Datenblatt als "bis zu 11. Generation Intel Core i7 vPro", was die Möglichkeit von Core-i3- und Core-i5-Prozessoren impliziert.

ThinkPad X13 (Intel)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Lenovo Thinkpad X13 Detachable soll Mitte März 2021 ab einem Preis von circa 1.200 Euro verfügbar sein. Es ist aber davon auszugehen, dass dieser Betrag für das Einstiegsmodell aufgerufen wird und Varianten mit i7-CPU und mehr Arbeits- bzw. Massenspeicher deutlich teurer ausfallen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

sasdensas 12. Jan 2021

Im Artikel kommt beides vor.

alphaorb 12. Jan 2021

Dann ist diese Kategorie für dich halt falsch. Gibt ja jede Menge andere Geräte in dem...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /