Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Thinkpad X1 Tablet von Lenovo kann unter anderem um einen Pico-Projektor erweitert werden.
Das neue Thinkpad X1 Tablet von Lenovo kann unter anderem um einen Pico-Projektor erweitert werden. (Bild: Lenovo)

Thinkpad X1 Tablet: Lenovo zeigt neues Tablet mit Wechsel-Hardware

Das neue Thinkpad X1 Tablet von Lenovo kann unter anderem um einen Pico-Projektor erweitert werden.
Das neue Thinkpad X1 Tablet von Lenovo kann unter anderem um einen Pico-Projektor erweitert werden. (Bild: Lenovo)

Das neue Thinkpad X1 Tablet von Lenovo kann mehr sein als ein Windows-10-Tablet mit vollwertiger Thinkpad-Tastatur: Insgesamt drei Module bescheren dem Gerät mehr Akkulaufzeit, eine Projektor-Funktion oder eine 3D-Kamera.

Lenovo hat auf der CES (Consumer Electronics Show) 2016 in Las Vegas ein neues Windows-Tablet vorgestellt. Das Thinkpad X1 Tablet kommt mit einem Core-M7-Prozessor von Intel und hat einen 12-Zoll-Bildschirm. Ausgeliefert wird es mit Windows 10.

Anzeige

Das Thinkpad X1 Tablet hat einen ausklappbaren Ständer, mit dessen Hilfe sich das Tablet aufrecht hinstellen lässt. Der Ständer ist im Winkel verstellbar. Mit der beiliegenden Tastatur lässt sich das Gerät zu einem kleinen Laptop umfunktionieren. Die Tastatur entspricht dem eines Thinkpad-Notebooks, es hat ein Touchpad und den für Thinkpads typischen Trackpoint.

  • Das neue Thinkpad X1 Tablet (Bild: Lenovo)
  • Das neue Thinkpad X1 Tablet (Bild: Lenovo)
  • An die Unterseite des Tablets können Module gesteckt werden. (Bild: Lenovo)
  • So kann das Thinkpad X1 Tablet unter anderem um einen Projektor ...
  • ... und um eine 3D-Kamera erweitert werden. (Bild: Lenovo)
Das neue Thinkpad X1 Tablet (Bild: Lenovo)

Lenovos neues Tablet wartet noch mit einer Besonderheit auf: Mit Hilfe von drei separat erhältlichen Modulen lässt sich das Gerät im Funktionsumfang individuell erweitern. Mit dem Projektor-Modul können Nutzer Bildschirminhalte an eine Wand projizieren. Das 3D-Imaging-Modul fügt dem Tablet die Möglichkeit hinzu, Objekte mit Hilfe einer Realsense-Kamera von Intel dreidimensional zu erfassen.

Mehr Akkuleistung mit Productivity-Modul

Das Produktivity-Modul fügt dem Thinkpad X1 Tablet nicht nur einen vollwertigen HDMI-Anschluss sowie weitere USB-Anschlüsse hinzu, sondern auch eine zusätzliche Akkulaufzeit von fünf Stunden. Die reguläre Akkulaufzeit beträgt zehn Stunden. Die Module werden an der Unterseite des Gerätes angebracht.

Mit einem Stylus können Nutzer auch auf dem Tablet zeichnen. Ob der Stift im Lieferumfang enthalten ist oder nicht, geht aus den Angaben Lenovos nicht hervor. Das Thinkpad X1 Tablet ist 7,6 mm dünn und wiegt knapp 800 Gramm.

Preise beginnen bei 900 US-Dollar

Das neue Lenovo-Tablet soll ab Februar 2016 erhältlich sein und ab 900 US-Dollar kosten. Das Productivity-Modul soll 150 US-Dollar kosten, das Projektor-Modul 280 US-Dollar. Das 3D-Imaging-Modul soll für 150 US-Dollar erhältlich sein. Auf diese Preise kommen üblicherweise noch Steuern. Euro-Preise sind noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
me4096 05. Jan 2016

Naja, man kann eine matte Schutzfolie aufkleben. Hab ich bei meinem Tablet auch gemacht...

1nformatik 05. Jan 2016

Ist wohl für den Business-Kunden, der in einem Raum/Saal plötzlich einen Vortrag halten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert GmbH, München
  2. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. BWI GmbH, Bonn oder München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Head of Problem !!

    superdachs | 03:20

  2. Re: Löschqopute irrelevant

    p4m | 02:57

  3. Re: Tweets haben Stimmung in den USA beeinflusst

    p4m | 02:52

  4. Re: "Die meisten Hersteller werden Updates per...

    p4m | 02:48

  5. Re: Was ist mit Acer?

    p4m | 02:38


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel