Thinkpad X1 Fold: Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober

In einigen Wochen will Lenovo Bestellungen für das Thinkpad X1 Fold annehmen. Es ist eines der ersten Foldables mit Windows 10 und Lakefield.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Thinkpad X1 Fold misst 13,3 Zoll.
Das Thinkpad X1 Fold misst 13,3 Zoll. (Bild: Lenovo)

Trotz der Verzögerungen bei Windows 10X wird Lenovo als einer der ersten Microsoft-Partner ein Foldable-Gerät mit Windows-Betriebssystem herausbringen. Das Thinkpad X1 Fold soll in ein paar Wochen im Oktober bestellbar sein. Außerdem hat Lenovo etwas am Design des faltbaren Tablets gearbeitet. Diese Änderungen betreffen vor allem die Faltkante aus flexiblem Gummi, die nun stabiler sein soll. Auf der Rückseite des Thinkpad X1 Fold ist zudem eine magnetische Abdeckung befestigt, die zugleich als knickender Standfuß dienen kann.

Stellenmarkt
  1. Systemmanager (m/w/d) SAP BW
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  2. Scrum-Master (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standtorte
Detailsuche

Der faltbare Touch-OLED-Bildschirm des Tablets misst 13,3 Zoll und löst mit 2.048 x 1.536 Pixeln auf. Die einzelnen Teilbildschirme messen jeweils 9,6 Zoll, etwa wenn das Gerät halb aufgeklappt wie ein Clamshell-Notebook genutzt wird. In diesem Modus kann auch die in Windows 10 integrierte Bildschirmtastatur oder die optionale Bluetooth-Tastatur des X1 Fold genutzt werden. Diese imitiert Tasten von anderen Thinkpads.

Auch ein Eingabestift ist optional erhältlich. Angesichts des weichen Kunststoff-Überzugs des Displays könnte sich dieser aber weniger für das X1 Fold eignen, da theoretisch mit zu viel Druck permanente Spuren auf dem Panel hinterlassen werden könnten. Das ist zumindest bei anderen Foldables wie dem Samsung Galaxy Fold der Fall.

  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
  • Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)
Thinkpad X1 Fold (Bild: Lenovo)

Lakefield im Foldable

Das Tablet wird mit einem Lakefield-Prozessor ausgestattet. Diese Intel-Chips hatte Golem.de im Sommer getestet und analysiert. Lakefield-CPUs wie der Core i5-L16G7 verwenden vier Tremont-Kerne mit 2,8 GHz Takt und einen einzelnen schnelleren Sunny-Cove-Kern in Kombination. Dies soll energieeffizient und trotzdem schnell genug für alltägliche Aufgaben sein.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.12.2022, Virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zum Lakefield-Chip kommen im X1 Fold 8 GByte verlöteter LPDDR4X-4267-Speicher hinzu. Die NVMe-SSD ist hier bis zu 1 TByte groß. Auch ist ein 4G-WAN-Modul bereits vorinstalliert, womit sich das Gerät mit entsprechender Sim-Karte in Mobilfunknetze einwählen kann. Das Tablet hat zusätzlich zwei USB-C-Buchsen (3.2 Gen2 und 3.2 Gen1) und ein Wi-Fi-6-WLAN-Modul mit Bluetooth 5.1 verbaut.

Das Fold wiegt laut Lenovo etwa 1 kg und misst ausgefaltet 299,4 x 236,0 x 11,5 mm. Eingeklappt sind es 158,2 x 236,0 x 27,8 mm. Der 50 Wattstunden-Akku soll maximal 11 Stunden lang halten, was nicht allzu abwegig klingt.

Zunächst will Lenovo das Notebook in den USA und später ab Ende Oktober auch in Europa verkaufen. Der Preis liegt bei 2.800 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /