• IT-Karriere:
  • Services:

Linux schläft schlecht

Die Thinkpads erfreuen sich eigentlich schon seit Jahrzehnten einer großen Beliebtheit unter Linux-Nutzern. Und Hersteller Lenovo bietet auch einige seiner Modelle in einigen Regionen vorinstalliert mit freiem Betriebssystem an. Das X1 Carbon Gen6 ist über den Lenovo-Shop in Deutschland jedoch nur mit Windows verfügbar. Da sich die verbaute Hardware, und hier vor allem der Intel-Chip, aber nicht grundlegend von vergleichbaren aktuellen Geräten unterscheidet - wie etwa dem XPS 13 (9370) -, haben wir keine Probleme mit dem Gerät erwartet.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. ATMINA Solutions GmbH, Hannover, Home-Office

Doch ein Blick in die Zertifizierungsliste der Linux-Distribution Ubuntu zeigt, dass das Gerät bei vorinstalliertem Linux offenbar Probleme mit dem Suspend/Resume-Zyklus bekommen kann. Bei vorinstalliertem Kernel würden zwar die Kriterien von Ubuntu nicht ganz eingehalten, die Technik funktioniere aber, heißt es bei Ubuntu. Das kann zwar für das ein oder andere Problemchen sorgen, sollte uns aber nicht schwerwiegend von der Arbeit abhalten. Zur Nutzung zu empfehlen ist der Linux-Kernel 4.15, der etwa in dem aktuellen Ubuntu 18.04 alias Bionic Beaver genutzt wird und Verbesserungen aus Version 4.16 als Backport enthält. Wir haben das X1 Carbon mit dem Mainline-Kernel 4.16 getestet.

Doch gleich beim ersten Boot bekommen wird ein einigermaßen schwerwiegendes Problem, allerdings nicht mit dem Schlafmodus: Wir können weder Touchpad noch Trackpoint verwenden. Die Lösung dafür ist schnell gefunden. So beschreibt etwa das Wiki von Arch Linux eine Kerneloption für den Maustreiber, die einen schnellen und vor allem leicht nutzbaren Bugfix bietet. Damit können wir den Laptop dann auch wie gewünscht nutzen.

Probleme bei Schlafmodus

In dem Wiki des Arch-Linux-Projekts findet sich aber auch der Hinweis auf die Probleme mit dem Schlafmodus, die offenbar wesentlich schwerwiegender sind, als das die Ubuntu-Zertifizierung erwarten lässt. Die angebotene Problemlösung hat allerdings den Nachteil, dass das Schlafenlegen und Aufwachen durch Zu- und Aufklappen des Laptops deaktiviert wird. Im Lenovo-Forum finden sich viele ähnliche Problemberichte von Nutzern unterschiedlicher Distributionen und Kernel-Versionen, die diese Lösung testen und bewerten.

Praktikabel ist der Verzicht auf das Zu- und Aufklappen aber in keinem Fall. Wenig empfehlenswert ist auch die Möglichkeit, die ACPI-Tabellen selbst so zu patchen, dass der gewöhnliche S3-Schlafmodus genutzt werden kann statt des Modus S0i3. Theoretisch unterstützt der Linux-Kernel zwar auch diesen Modus, der von Microsoft als Modern Standby in Windows genutzt wird, doch die Kernel-Hacker müssen hier wohl noch gerätespezifisch nachbessern.

Schöne Farben auch unter Linux

Abseits von diesen für uns sehr groben Schnitzern können wir das X1 Carbon Gen6 aber wie erwartet auf Grund der Hardware-Ausstattung einfach im Arbeitsalltag nutzen. Das WLAN läuft ohne Probleme, ebenso der Sound und die Sondertasten. Auch Thunderbolt-3 und unsere USB-C-Peripherie funktionieren.

Zudem wird für Videos die Hardwarebeschleunigung von HEVC mit 10-Bit-Farbtiefe von Intels Grafiktreiber unterstützt, auch ein UHD-Video von Youtube im VP9-Codec können wir über die Hardwarebeschleunigung ansehen. Interessant ist hierbei vor allem, dass das HDR-Display auch unter Linux satten Farben und sehr gute Kontraste liefert, obwohl das System prinzipiell noch keine HDR-Anzeige auf Seiten der Software unterstützt. Vor allem im direkten Vergleich, etwa mit angeschlossenen externen Displays, fallen die Unterschiede bei Farben und Kontrast massiv auf und erinnern dabei an den direkten Vergleich des HDR- und SDR-Panels unter Windows.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Akkulaufzeit überzeugtVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (u. a. Age of Empires III: Definitive Edition für 12,99€, F1 2020 für 13,99€, Mad Max für 4...

bearhe 24. Mai 2018

Weil der neue Docking-Anschluss sowieso auf USB C basiert. Das X1 Carbon 6 hat eigentlich...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /