Abo
  • IT-Karriere:

Thinkcentre Nano M90n: Lenovo baut 1/3-Liter-Desktop-PC

Nur ein Drittel so klein wie das schon sehr kompakte Thinkcentre Tiny: Mit dem Thinkcentre Nano M90n bietet Lenovo einen winzigen Desktop-PC an - mit vielen Schnittstellen. Bei der IoT-Variante wird der Quadcore-Prozessor sogar passiv gekühlt.

Artikel veröffentlicht am ,
Thinkcentre Nano M90n IoT und reguläre Version
Thinkcentre Nano M90n IoT und reguläre Version (Bild: Lenovo)

Lenovo hat den Thinkcentre Nano M90n vorgestellt, den laut dem chinesischen Unternehmen kompakteste kommerzielle Desktop der Welt. Der Rechner misst 179 x 88 x 22 mm, was grob der Fläche einer sehr dicken 100-Gramm-Tafel Schokolade entspricht - allerdings wiegt das Thinkcentre Nano M90n ein halbes Kilogramm. Das Gehäuse ist klassisch mattschwarz kombiniert mit roten Akzenten und hat allerhand Anschlüsse für Peripherie.

Stellenmarkt
  1. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  2. neubau kompass AG, München

An der Front befinden sich zwei USB 3.2 Gen2 in Type-A-Bauweise und einer als Type-C-Buchse, hinzu kommt ein Klinkenanschluss für ein Headset. Die Rückseite weist die gleiche USB-Konfiguration auf, wobei der Type-C-Ausgang auch für Monitore und dem Datenblatt (PDF) zufolge offenbar auch zur Stromversorgung verwendet werden kann. Außerdem gibt es einen Displayport 1.2, einen RJ-45 für Gigabit-Ethernet, einen Netzteil-Anschluss sowie eine Öse für ein Kensington-Schloss. Der rückwärtige USB-C-Port ist dockingfähig, um die Konnektivität zu steigern.

  • Thinkcentre Nano M90n (Bild: Lenovo)
  • Thinkcentre Nano M90n (Bild: Lenovo)
  • Thinkcentre Nano M90n IoT (Bild: Lenovo)
  • Thinkcentre Nano M90n IoT (Bild: Lenovo)
Thinkcentre Nano M90n (Bild: Lenovo)

Im Inneren stecken 15-Watt-Quadcore-Chips von Intel, genauer Whiskey Lake U mit oder ohne vPro-Unterstützung. Eine Variante mit AMD-Hardware wie das Thinkcentre Tiny m715 gibt es nicht. Lenovo verlötet bis zu 16 GByte DDR4-Arbeitsspeicher und verbaut bis zu 2x 512 GByte als NVMe-SSDs, wobei unklar ist, ob diese gesteckt sind. Das Bluetooth-4.0/ac-2x2-WLAN-Modul hingegen scheint als M.2-Kärtchen vorhanden zu sein. Der Mini-PC wird mit Windows 10 Home, Pro oder IoT angeboten.

Der reguläre Thinkcentre Nano M90n ist aktiv gekühlt, die IoT-Version hingegen passiv. Aufgrund der Kühlrippen fällt sie mit 179 x 88 x 35 mm aber höher und mit 750 Gramm auch 50 Prozent schwerer aus. Lenovo verbaut statt bis zu einem Core i7 aber nur noch leistungsschwächere Core i3 oder Celeron (siehe Datenblatt). Obendrein sind zwei serielle RS232-Ports sowie doppelten Gigabit-Ethernet vorhanden, es gibt optional ein LTE-Modem und auch eine Vesa-Halterung wird angeboten.

Lenovo verkauft das Thinkcentre Nano M90n in Deutschland ab August 2019 beginnend bei 800 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, die IoT-Variante startet im gleichen Monat ab 650 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. (-77%) 11,50€
  3. (-67%) 29,99€
  4. 4,19€

FreiGeistler 15. Mai 2019

Also selber zusammenstellen. Ist ja dank standardisierter Komponenten &#8211...

FreiGeistler 15. Mai 2019

Wenn da ein Realtek-Chip drin ist, kann man einen stabilen Betrieb als Firewall wohl...

dummdumm 14. Mai 2019

Pffff... ein Drittel so klein tut ja weh!

ms (Golem.de) 14. Mai 2019

Seeeehr dick halt! Disclaimer: Ich esse keine Schokolade, aber Unmengen an Chips/Nachos =)


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 16-Kern-CPU Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
  2. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  3. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher

    •  /