• IT-Karriere:
  • Services:

Thinkcentre M75n: Lenovo packt Ryzen in 350-ml-Rechner

Der winzige Mini-PC lässt sich sogar mit zwei NVMe-SSDs aufrüsten.

Artikel veröffentlicht am ,
Thinkcentre M75n
Thinkcentre M75n (Bild: Lenovo)

Lenovo hat das Thinkcentre M75n vorgestellt, einen winzigen Desktop-PC mit einem Volumen von nur gut einem Drittel Liter. Mit dem Thinkcentre M75n IoT gibt es zudem eine passiv gekühlte Variante mit erweiterten Anschlüssen. Beide Systeme verwenden Athlon- respektive Ryzen-SoC mit integrierter Grafikeinheit.

Stellenmarkt
  1. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  2. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt

Das Thinkcentre M75n misst 179 x 88 x 22 mm und wird aktiv belüftet. Lenovo verbaut einen Ryzen 3 Pro 3300U (4C/4T) oder einen Ryzen 5 Pro 3500U (4C/8T), beide werden mit 8 GByte verlötetem DDR4-2400 im Dualchannel-Betrieb kombiniert. Das System hat zwei Steckplätze für NVMe-PCIe-SSDs, einen kurzen M.2-2242 (Gen3 x2) und einen längeren sowie schneller angebundenen M.2-2280 (Gen3 x4). In einem dritten M.2-Slot sitzt das WLAN-Modul, beispielsweise ein ac-9260 von Intel für Wi-Fi 5 (802.11ac 2x2) samt Bluetooth 5.

An der Front sitzen ein USB-A 3.2 Gen2 und ein USB 2.0, außerdem ein USB-C 3.2 Gen2 und eine Audioklinke für Headsets. Auf der Rückseite befinden sich erneut ein USB-A 3.2 Gen2, ein USB 2.0 und ein USB-C 3.2 Gen2 (mit DP-Alt-Mode sowie Power Delivery). Außerdem gibt es einen Displayport, einen RJ-45 für Gigabit-Ethernet, ein rechteckiger Anschluss für das 65-Watt-Netzteil und eine Öse für ein Kensington-Schloss. Die Option auf eine Vesa-Halterung ist gegeben. Lenovo installiert Windows 10 Home, Pro oder Enterprise IoT vor - auf Wunsch wird das System auch ohne OS ausgeliefert.

  • Thinkcentre M75n IoT (Bild: Lenovo)
  • Thinkcentre M75n (Bild: Lenovo)
Thinkcentre M75n (Bild: Lenovo)

Mit 179 x 88 x 34,5 mm fällt das Thinkcentre M75n IoT weniger kompakt aus als die reguläre Version, da die Kühlrippen zusätzlichen Platz einnehmen. Aufgrund der begrenzten thermischen Kapazität rechnet im Inneren daher auch nur ein Athlon Silver 3050U (2C/4T). Der verlötete Arbeitsspeicher ist auf 4 GByte DDR-2400 limitiert, die SSD-Unterstützung fällt identisch aus. An der Front kommen zwei serielle RS-232 hinzu, außerdem bietet Lenovo eine per USB-C zu verbindende I/O-Box mit noch zwei RS-232 und doppeltem Gigabit-Ethernet sowie einem Digital Input und einem Digital Output an.

Laut Lenovo ist das Thinkcentre M75n ab August 2020 für 610 Euro verfügbar, für das Thinkcentre M75n IoT liegen Preis und Verfügbarkeit noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

IchBIN 29. Jun 2020

Ja, mSATA gibt es glaube ich nur in der einen Baugröße, ich habe im T520 eine Samsung...

User_x 29. Jun 2020

Und warum druckt man dann nicht neben dem Ram auch den Speicher direkt auf das Mainboard...

p h o s m o 28. Jun 2020

Der Mac mini (ich nenne ihn Mac big) hat ca, 1.360 ml.

Vögelchen 27. Jun 2020

Aktiv belüfet wäre mir noch egal, wenn es wirklich gut gemacht ist, nachdem man das...

harald.1080 26. Jun 2020

Ach so, ich dachte von der Optik her, die wären nur etwas dünner. Danke!


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
    •  /