Abo
  • Services:

Thimbleweed Park: Ron Gilbert arbeitet am Nachfolger zu Maniac Mansion

Rund 28 Jahre nach der Veröffentlichung von Maniac Mansion arbeiten Ron Gilbert und Gary Winnick am geistigen Nachfolger. Der heißt Thimbleweed Park - und setzt bewusst auf 80er-Jahre-Grafik.

Artikel veröffentlicht am ,
Thimbleweed Park
Thimbleweed Park (Bild: Kickstarter)

"Wir mögen große Pixel - so groß, dass sie ihre eigene Postleitzahl haben". Mit diesem unschlagbaren Argument für Retrografik stellen Ron Gilbert und Gary Winnick ihr neues Projekt namens Thimbleweed Park vor. Das soll nach Angaben der beiden Designer der geistige Nachfolger für den 1987 veröffentlichten Klassiker Maniac Mansion werden - aber auch für andere Adventures von Lucas Arts aus der Ära, etwa für Monkey Island.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Gilbert und Wannick wollen über Kickstarter mindestens 375.000 US-Dollar für Thimbleweed Park sammeln. Die beiden Entwickler genießen in der Szene einen sehr guten Ruf und dürften die Summe so gut wie sicher zusammenbekommen. Nach wenigen Stunden liegt der Zwischenstand bereits bei über 110.000 US-Dollar. Das Adventure soll im Juni 2016 für Windows-PC, Mac OS und Linux erscheinen.

Wie in Maniac Mansion soll der Spieler mehrere Figuren steuern können. In Thimbleweed Park ist es ein Detektivpaar, das über eine Leiche stolpert und diesen Mord aufklären möchte. Dazu kommen ein Clown, der seine Schminke aus mysteriösen Gründen nicht loswird, ein Untoter im 13. Stock eines Hochhauses sowie eine junge Familienmutter.

Die Grafik wird bewusst im Stil der 80er Jahre gehalten. Dazu kommt ein eng an die damaligen Adventures angelehntes System, mit dem aus Verben und Symbolen einfache Anweisungen für das Spiel gebastelt werden können. Thimbleweed Park soll einen einfachen Schwierigkeitsgrad für Einsteiger, aber auch einen Hardcoremodus für erfahrene Point-and-Clicker bieten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS M100 + Objektiv 15-45 mm + 50€ Cashback für 299€ statt 376,86€ im Vergleich...
  2. (u. a. Inferno Blu-ray Steelbook für 6,99€ und Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs King's...
  3. 16,99€ + 3,49€ Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  4. (u. a. NieR Automata für 20,99€ und Dead in Vinland für 12,49€)

Cyberlink 20. Nov 2014

Schau dir unbedingt einmal The Book of Unwritten Tales 2 an. Das Spiel hat eine relativ...

Nolan ra Sinjaria 19. Nov 2014

Haben die im Video einen Kanister Kettensägenbenzin dabei?

QDOS 19. Nov 2014

GameStar fehlt in Sachen Adventures einfach Kompetenz

Cohaagen 19. Nov 2014

Die "Garage" war in diesem Fall die Skywalker Ranch von George Lucas mit all ihren...

bstea 19. Nov 2014

CGA erkennt man immer an den Farben. Cyan und Magenta Farben die in unser Welt überall zu...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /