Abo
  • Services:
Anzeige
Ray und Reyes auf einer Anhöhe bei der Stadt Thimbleweed Park
Ray und Reyes auf einer Anhöhe bei der Stadt Thimbleweed Park (Bild: Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Die Rätsel wirken durchdacht. Wie schon bei den Klassikern ist auch dieses Abenteuer jederzeit lösbar und echte Tode kann der Spieler nicht sterben. Er kann jederzeit ein Savegame anlegen, zusätzlich speichert das Programm gelegentlich an vorgegebenen Stellen. Im einfachen Modus dürften die meisten Spieler geschätzt um die zehn bis zwölf Stunden für einen Durchgang benötigen - wer die Dialoge abbricht und sich beeilt, schafft es deutlich schneller.

Anzeige

Technisch ist Thimbleweed Park mit seinem gewollten Pixel-Look einfach nur solide. Die Ladezeiten sind auf halbwegs flotten PCs ultraschnell - auf unserem Rechner ist ein Spiel in unter einer Sekunde geladen. Abstürze oder auch nur kleine Fehler sind uns nicht aufgefallen.

  • Die Hotdogs im Diner sind nicht so richtig genießbar (ausprobieren!) ... (Screenshot: Golem.de)
  • Im Zirkus geht es mit derben Scherzen zur Sache. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine der Anspielungen auf Spieleklassiker (Screenshot: Golem.de)
  • Vor Spielbeginn müssen wir uns für die Schwierigkeitsstufe entscheiden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Supercomputer im Hintergrund helfen bei den Ermittlungen. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Bücherei haben sich einige Unterstützer bereits verewigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Supermarkt von Thimbleweed Park suchen wir eine Landkarte, um in den nächsten Abschnitt gelangen zu können. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Zeitlang steuern wir den Clown in diesem Zirkus. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Grafikmenü der Version für Windows-PC (Screenshot: Golem.de)
In der Bücherei haben sich einige Unterstützer bereits verewigt. (Screenshot: Golem.de)

Thimbleweed Park ist als Download für Linux, MacOS und Windows-PC (Steam und Gog.com) sowie für die Xbox One erhältlich. Der Preis liegt auf allen Plattformen bei rund 20 Euro. In ein paar Monaten soll auch eine Fassung für Mobilgeräte mit Android und iOS erhältlich sein. Ob es auch eine Umsetzung für die Playstation 4 geben wird, ist derzeit nicht bekannt.

Das Programm bietet erstklassige englische Sprachausgabe. Hierzulande können Spieler in der gelungenen - allerdings teils sehr frei übersetzten - deutschen Version zusätzlich Untertitel aktivieren. Wie bei einigen früheren Adventures von Lucas Arts war für die lokalisierte Fassung der ehemalige Journalist und heutige Microsoft-Manager Boris Schneider-Johne zuständig. Von der USK hat Thimbleweed Park eine Freigabe ab 12 Jahren bekommen.

Fazit

Es ist wie eine Reise in die Vergangenheit: Thimbleweed Park reiht sich erstaunlich nahtlos ein in die Riege der Klassiker von Lucas Arts. Wer Adventures wie Maniac Mansion und Zak McKracken liebt, bekommt mit dem neuen Werk von Ron Gilbert und seinem Team einen Wunsch in Form einer inoffiziellen Fortsetzung erfüllt.

Die Rätsel von Thimbleweed Park sind ähnlich clever ausgeknobelt wie die früher, der Humor wirkt frisch und vertraut zugleich. Zum Glück macht das Programm aber auch ohne den Nostalgiefaktor Spaß: Die Geschichte um einen Mord ist an sich interessant, die Dialoge sind durchgehend hörens- und lesenswert. Sogar die Grafik finden wir über weite Strecken auch ohne Retrobrille gelungen - sie ist pixelig, aber schön pixelig.

Trotz der Begeisterung sollten Fans aber mit realistischen Erwartungen loslegen. Wer von Thimbleweed Park so etwas wie knisternde Spannung plus einen Knallergag nach dem anderen erwartet, dürfte dezent enttäuscht werden. Die Hauptfiguren etwa bieten eher unterkühlten Humor - wir finden das gelungen, aber man kann es auch als ein bisschen blass empfinden.

Spieler, die einfach ein paar Stunden entspannte Unterhaltung wollen, haben vermutlich am meisten von diesem alles in allem sehr empfehlenswerten Adventure.

 Thimbleweed Park im Test: Mord im Pixelparadies

eye home zur Startseite
Jolla 19. Apr 2017

Entdeckt und aufgezeichnet von Konrad Kujau, Oktober 2005 Konrad Kujau [...] wurde 1983...

CSCmdr 06. Apr 2017

Boxversion: leider nein ohne DRM: ja - Gog.com

Subotai 04. Apr 2017

Aber es gibt eben auch viele Adventures, die mit exzellenter Story und Pixelgrafik...

thecrew 03. Apr 2017

*spoiler *spoiler**spoiler *spoiler* Fazit : Gefühlt nicht so schwer wie die Dinger die...

Local Horst 02. Apr 2017

It's not a bug, it's a feature. Das klärt sich noch auf.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  4. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,44€
  2. 99€ für Prime-Mitglieder
  3. 99€ (nur bis Montag 9 Uhr)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: Golem: BildVERarbeitung, nicht BildBEarbeitung

    einjan | 13:51

  2. Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    mziegler | 13:50

  3. Re: Wird doch nix

    DerDy | 13:50

  4. Ich würde ja gerne kaufen...

    Herr Ahlers | 13:48

  5. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    Ispep | 13:47


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel