Abo
  • Services:
Anzeige
Das erste Projekt von Thimble: ein Roboter
Das erste Projekt von Thimble: ein Roboter (Bild: Thimble)

Thimble: Arduino-Basteleien im Abo

Das erste Projekt von Thimble: ein Roboter
Das erste Projekt von Thimble: ein Roboter (Bild: Thimble)

Das Bastelprojekt Thimble wurde auf Kickstarter in nur 35 Stunden finanziert. Die Idee von Bastel-Programmier-Kits ist zwar nicht neu, interessant ist aber die Idee, das Ganze als monatliches Abo zu bringen - etwas Geschick müssen Nutzer jedoch mitbringen.

Oscar Pedroso und David Brenner suchen auf Kickstarter aktuell noch Unterstützer für ihr Projekt Thimble. Thimble ist ein Abodienst, der seine Abonnenten monatlich mit Elektronik-Bastelsets versorgt. Diese müssen komplett selbst zusammengebaut werden und erfordern neben Löten auch die Programmierung der Software.

Anzeige

Als erstes Set soll ein zweirädriger Roboter verschickt werden. Je nach Unterstützungsbetrag ist im Bastelset ein Arduino-Board enthalten, das die Eingaben des Nutzers interpretiert und an die Komponenten weiterleitet. Wahlweise kann das Kit auch ohne Board bestellt werden, falls der Nutzer bereits eines hat.

Zu den weiteren Komponenten gehören Räder, Motoren, ein WLAN-Modul und Strukturbauteile aus Holz. Während des Zusammenbaus soll auch gelötet werden; Nutzer, die dies nicht können, sollen es mit Hilfe eines Tutorials beigebracht bekommen. Die Software müssen die Abonnenten ebenfalls selbst programmieren - sowohl die Steuersoftware für das Arduino-Board als auch die App, mit der der Roboter später gesteuert werden soll.

Als Zielgruppe ihres Projekts sehen Brenner und Pedroso Kinder, Jugendliche, aber auch am Basteln interessierte Erwachsene. Mit dem Abonnement wollen die Entwickler es Interessierten erleichtern, sich mit neuen Bastelkits zu versorgen. An kommenden Projekten sind ein LED-Würfel und eine Drohne geplant.

Das Kickstarter-Projekt läuft seit dem 9. Dezember 2015, nur 35 Stunden nach der Veröffentlichung waren die erforderten 25.000 US-Dollar gesammelt. Aktuell haben über 1.000 Unterstützer insgesamt über 167.000 US-Dollar eingebracht.

Viele der günstigen Unterstützungsbeiträge sind bereits vergriffen; aktuell bekommen Unterstützer unter anderem für 80 US-Dollar das Roboterkit mit Arduino-Board. Das dreimonatige Abonnement ist momentan noch für 210 Euro zu haben, das Halbjahresabonnement für 370 Euro. Die erste Ausgabe mit dem Roboter soll zwischen April und Juni 2016 ausgeliefert werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Emsland-Stärke GmbH, Emlichheim
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. endica GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.029,00€ + 5,99€ Versand
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  2. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  3. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  4. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  5. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  6. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  7. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  8. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  9. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  10. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. buy fake passports id cards drivers license green...

    alphabay62 | 12:29

  2. buy fake passports id cards drivers license green...

    alphabay62 | 12:27

  3. Re: Coole Sache

    s10 | 12:27

  4. Re: Was genau ist hier das Besondere?

    Maximilian_XCV | 12:26

  5. Re: Viel viel zu spät. Viel.

    quineloe | 12:26


  1. 12:01

  2. 10:37

  3. 13:30

  4. 12:14

  5. 11:43

  6. 10:51

  7. 09:01

  8. 17:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel