Abo
  • Services:

Thief: Sprung an der Schlüsselstelle

Meisterdieb Garrett darf im nächsten Thief nicht frei springen, sondern nur an vorgegebenen Stellen. In der US-Presse ist eine Diskussion über die Vor- und Nachteile dieser Gameplay-Entscheidung entbrannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Thief
Artwork von Thief (Bild: Square Enix)

Es gibt auch so etwas wie zu viel spielerische Freiheit: Das finden offenbar die Designer von Thief und haben deshalb die Möglichkeiten von Hauptfigur Garrett eingeschränkt, wann er wohin springen kann. Richtig aufgefallen ist diese kontextsensitive Steuerung einem Redakteur des US-Magazins PC Gamer auf der Spielemesse E3 Anfang Juni 2013 - er findet die Funktion offensichtlich ganz gut.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Ein anderer US-Redakteur sieht das anders: Er bezeichnet es als "schreckliche, schreckliche Entscheidung", sieht die Freiheit des Spielers zu sehr eingeschränkt und hofft auf eine "vollständige Neugestaltung" des Spiels durch die Entwickler bei Eidos Montreal. Diese erklärten dazu, dass es ihrer Meinung nach die Immersion in die Spielewelt stört, wenn man einfach überall herumspringen und vor allem herunterfallen kann.

Auch Golem.de konnte Thief bereits ausprobieren. Unser Eindruck: Der Spieler hat in den angespielten Missionen derart viele Freiheiten, sein Ziel zu erreichen, dass die eingeschränkte Sprungfunktion eher eine sinnvolle Orientierung darstellt. Direkt im Game ist uns die Begrenzung auf bestimmte Stellen ganz natürlich vorgekommen.

In Foren und Kommentaren kommt die Einschränkung überwiegend schlecht an. Einige Spieler schreiben etwa unter der Vorschau von PC Gamer, dass sie kein zu einfaches Thief und wirklich die Kontrolle über Garrett haben wollten, auch wenn das manchmal eine etwas größere Herausforderung darstelle. Andere verteidigen die Designer, etwa weil sie hoffen, mit der Sprungfunktion in dieser Form flüssiger durch das Spiel zu kommen und der Handlung besser folgen zu können.

Thief erscheint nach aktuellem Stand Anfang 2014 für Windows-PC, Playstation 3 und 4 sowie Xbox 360 und One.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 23,99€
  3. (-58%) 23,99€
  4. (-72%) 5,55€

Fawlty 13. Aug 2013

Ich beziehe mich einfach auf das, was ich vorher gesagt habe: Das ist der Punkt der...

SirFartALot 13. Aug 2013

Exaktamente. Ueberleg grad, ob ich das denen mal ins Forum posten soll.

SirFartALot 13. Aug 2013

kein schwimmen hast du vergessen (und Ladezonen)

SirFartALot 13. Aug 2013

Ja, T3 war einfach nur Schlimm im Vergleich zum 1. und 2. Teil. Da konnte man glaub ich...

Fawlty 13. Aug 2013

Nur zur Info: Das hat rein gar nichts mit Konsolen zutun. Eine Entwicklung auf die...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /