Trueaudio ausprobiert: Schleichen mit Hall und Mantle

Eidos hat einen Patch für Thief veröffentlicht, der das Schleichspiel um die Mantle-Schnittstelle und Trueaudio-Raumklang erweitert. Das API beschleunigt Thief im CPU-Limit, die Soundtechnik fügt einen Faltungshall hinzu.

Artikel veröffentlicht am ,
Sprechende Wachen sind durch Trueaudio besser zu orten.
Sprechende Wachen sind durch Trueaudio besser zu orten. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Wie angekündigt stellen AMD und Thief-Entwickler Eidos das Mantle- und Trueaudio-Update für das Schleichspiel zum Download bereit. Gemeinsam mit dem ebenfalls heute erscheinenden Catalyst 14.3 Beta v1.0, der wie üblich bei AMD herunterzuladen sein wird, aktiviert der Patch die neue Schnittstelle und die Raumklangtechnik.

Schneller im CPU-Limit

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter im Service Desk (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. (Wirtschafts-)Informatikerin als IT-Serviceverantwortliche (m/w/d) für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
Detailsuche

Das Mantle-API ist mit allen Grafikkarten und integrierten Grafikeinheiten auf Basis der GCN-Architektur kompatibel. Die Crossfire-Unterstützung fehlt. AMD betont, dass die Schnittstelle für Modelle mit 2 GByte Videospeicher noch nicht vollständig optimiert sei. In hohen Auflösungen mit Supersampling profitierten Karten mit 3 oder 4 GByte Speicher stärker - allerdings ist der Leistungsgewinn von Mantle im GPU-Limit ohnehin gering.

  • Core i7-3770K, 4 x 4 GB DDR3-1333, Radeon R9 290X @ 1.040/2.600, Catalyst 14.3 Beta v1.0, Windows 8.1 x64
  • Core i7-3770K, 4 x 4 GB DDR3-1333, Radeon R9 290X @ 1.040/2.600, Catalyst 14.3 Beta v1.0, Windows 8.1 x64
  • Core i7-3770K, 4 x 4 GB DDR3-1333, Radeon R9 290X @ 1.040/2.600, Catalyst 14.3 Beta v1.0, Windows 8.1 x64
  • Core i7-3770K, 4 x 4 GB DDR3-1333, Radeon R9 290X @ 1.040/2.600, Catalyst 14.3 Beta v1.0, Windows 8.1 x64
  • Thief mit aktiviertem Convolution Reverb, zu deutsch Faltungshall.
Core i7-3770K, 4 x 4 GB DDR3-1333, Radeon R9 290X @ 1.040/2.600, Catalyst 14.3 Beta v1.0, Windows 8.1 x64

Wie bei Battlefield 4 erhöht Mantle die Bildrate vor allem bei schwachen Prozessoren und starken Grafikkarten, also im CPU-Limit. Bei langsamen Karten und somit im GPU-Limit steigert das API die Leistung daher kaum. Da unter Mantle Programme wie Fraps oder FCAT nicht funktionieren, müssen wir auf den internen Benchmark von Thief zurückgreifen. Dieser ist tendenziell weniger grafiklastig als das eigentliche Spiel.

Je höher die Auflösung und die gewählte Kantenglättungsstufe, desto weniger erreicht Mantle. So steigert die im Launcher zu aktivierende Schnittstelle die Bildrate mit maximalen Details und 1.280 x 720 Pixeln um 67 Prozent, in 2.560 x 1.440 mit 4x SSAA aber nur noch um 3 Prozent.

  • Core i7-3770K, 4 x 4 GB DDR3-1333, Radeon R9 290X @ 1.040/2.600, Catalyst 14.3 Beta v1.0, Windows 8.1 x64
  • Core i7-3770K, 4 x 4 GB DDR3-1333, Radeon R9 290X @ 1.040/2.600, Catalyst 14.3 Beta v1.0, Windows 8.1 x64
  • Core i7-3770K, 4 x 4 GB DDR3-1333, Radeon R9 290X @ 1.040/2.600, Catalyst 14.3 Beta v1.0, Windows 8.1 x64
  • Core i7-3770K, 4 x 4 GB DDR3-1333, Radeon R9 290X @ 1.040/2.600, Catalyst 14.3 Beta v1.0, Windows 8.1 x64
  • Thief mit aktiviertem Convolution Reverb, zu deutsch Faltungshall.
Thief mit aktiviertem Convolution Reverb, zu deutsch Faltungshall.

Echo-ooo!

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Trueaudio erfordert eine Grafikkarte mit GCN-1.1- oder 2.0-Architektur. Dies schränkt den Hardware-Raumklang auf die Radeon R9 290X/290, Radeon R7 260X/260 und Radeon HD 7790 ein. Die Soundtechnik erweitert das Spiel um einen Faltungshall (Convolution Reverb): Hierdurch klingen Geräusche wie die von stumpfen Pfeilen, die gegen Wände prallen, oder Unterhaltungen von Spielfiguren realistischer. Je nach Umgebung - etwa ein enger Gang oder eine geräumige Kathedrale - hallt ein langes oder kurzes Echo durch den Raum. Ob Lautsprecher oder Kopfhörer genutzt werden, spielt keine Rolle.

Die Software-Version von Trueaudio läuft auf der CPU und klingt für unsere Ohren hörbar weniger eindrucksvoll als mit Hardware-Beschleunigung. Zumindest unter Direct3D sinkt die Bildrate nicht, vermutlich ist die CPU-Variante fehlerhaft. Wir nutzten für Trueaudio ein über 3,5-mm-Klinke angeschlossenes MMX-300-Headset von Beyerdynamic.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /