Abo
  • Services:
Anzeige
Die Ricoh Theta SC ist in vier Farben erhältlich.
Die Ricoh Theta SC ist in vier Farben erhältlich. (Bild: Ricoh)

Theta SC: Ricoh reduziert Preis und Größe seiner 360-Grad-Kamera

Die Ricoh Theta SC ist in vier Farben erhältlich.
Die Ricoh Theta SC ist in vier Farben erhältlich. (Bild: Ricoh)

Ricoh frischt seine Rundumkamera Theta mit einer kleineren und preiswerteren Variante auf. Technisch ändert sich leider nicht viel.

Seit 2013 verkauft Ricoh mit der Theta 360-Grad-Kameras mit 6,5 bis 14-Megapixel-Sensoren und Full-HD-Videofunktion. Die neu vorgestellte Theta SC ist kleiner und hat keinen HDMI-Ausgang für Livestreaming mehr. Die Videoaufnahme ist auf 5 statt 25 Minuten begrenzt, aber der interne Speicher bleibt mit 8 GByte gleich groß. Einen Bildschirm hat das Gerät nicht, mehrere Status-LEDs zeigen die aktuelle Funktion an.

Anzeige
  • Die Theta SC ist etwas kleiner als die Theta S. (Bild: Ricoh)
  • Die Theta SC ist technisch nahezu identisch mit den Vorgängern. (Bild: Ricoh)
  • Kaum Bedienelemente... (Bild: Ricoh)
  • ...die meisten Einstellungen lassen sich per App vornehmen. (Bild: Ricoh)
Die Theta SC ist etwas kleiner als die Theta S. (Bild: Ricoh)

Bedient wird die Theta SC wie die Vorgängergeneration über einen großen Aufnahmeknopf oder die zugehörige App. Dazu muss die Kamera per WLAN mit einem Smartphone oder Tablet verbunden werden. Nach einem Update soll es mit der für iOS und Android erhältlichen Anwendung aber noch leichter sein, Bilder und Videos zu teilen. Unterstützt werden jetzt Facebook, Google+, Google Maps, Youtube, Twitter und Tumblr. Bei einem älteren Modell der Theta fanden wir die Bildqualität im Test unzureichend. Besonders negativ fiel die Detailarmut der Aufnahmen bei Videos auf. Aber auch die Fotos fanden wir zu matschig und höchstens auf dem Smartphone-Display betrachtenswert.

Inzwischen ist mit der Samsung Gear 360 eine weitere 360-Grad-Kamera eines großen Herstellers erschienen, auch andere Firmen drängen auf den Markt. So zeigte Nikon auf der Photokina 2016 die Key-Mission-Serie, darunter auch eine 360-Grad-Kamera mit 4k-Videoaufnahmefunktion. Angesichts dieser Konkurrenz dürfte es Ricoh schwer haben, sich durchzusetzen.

Die Ricoh Theta SC ist in vier verschiedenen Farben über die Firmenwebsite erhältlich und kostet 300 US Dollar. In Deutschland sind weiterhin die Theta S für 350 und die Theta m15 für 210 Euro erhältlich. Wann und ob die Theta SC regulär in Deutschland erhältlich sein wird, war von Ricoh nicht zu erfahren.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Freiberg
  2. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  3. Innoventis GmbH, Würzburg
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. (-28%) 42,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  2. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  3. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  4. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  5. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  6. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  7. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  8. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  9. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  10. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Und das bringt was?

    Cordesh | 08:50

  2. Re: Staatsgelder verpulfert

    Niaxa | 08:49

  3. Re: Sie hat völlig recht!

    oelofant | 08:48

  4. Na dann ist die Antwort darauf doch vermutlich...

    hansenhawk | 08:46

  5. Re: Wieviel haette man gespart

    chewbacca0815 | 08:45


  1. 07:37

  2. 07:13

  3. 07:00

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:23

  7. 17:05

  8. 17:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel