Theremin: Geistermusik mit dem Arduino

Kaum ein britischer Krimi oder Sci-Fi-Film wäre ohne dieses Instrument denkbar: Jetzt gibt es ein Theremin als Aufsatz für Arduinos - zum Selberbauen oder Kaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Open-Theremin-Uno mit Frontplatte
Das Open-Theremin-Uno mit Frontplatte (Bild: Open.Theremin-Projekt)

Ob Inspektor Barnaby oder Der Tag, an dem die Erde stillstand, selbst in der monumentalen Bibelverfilmung Die zehn Gebote ist der geisterhafte Sound des Theremins stets sofort erkennbar. Wer selbst damit musizieren oder Soundeffekte erzeugen will, bislang aber vor den Preisen für dieses Instrument zurückschreckte oder einfach neugierig auf die zugrundeliegende elektronische Schaltung ist, für den gibt es einen Aufsatz für den Arduino Uno.

Stellenmarkt
  1. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Strategischer Einkauf IT Dienstleistungen
    W&W Service GmbH, Ludwigsburg
Detailsuche

Das Theremin gehört zu den ersten rein elektronischen Instrumenten. Gespielt wird es, indem mit den Händen die elektromagnetischen Felder um zwei Antennen beeinflusst werden. Eine Antenne steuert dabei die Tonhöhe, die andere Antenne beeinflusst die Lautstärke.

Der Open-Theremin-Uno genannte Aufsatz enthält die erforderliche Audioelektronik inklusive eines Klinkensteckers für die Tonausgabe. Die eigentliche Tonerzeugung erfolgt über ein Programm für den Arduino, das die Macher hinter dem Projekt in Quellcode zur Verfügung stellen. Der Quellcode steht unter einer Open-Source-Lizenz, ist ausführlich dokumentiert und soll so zu eigenen Experimenten animieren.

  • Das Open-Theremin-Uno-Shield mit Frontplatte und zusätzlichen Bedienelementen (Foto: Open.Theremin-Projekt)
  • Das Open-Theremin-Uno-Shield ohne Abdeckung (Foto: Open.Theremin-Projekt)
  • Das Shield ist nicht größer als der Arduino Uno selbst. (Foto: Open.Theremin-Projekt)
Das Open-Theremin-Uno-Shield mit Frontplatte und zusätzlichen Bedienelementen (Foto: Open.Theremin-Projekt)

Der Schaltplan wie das Layout der Platine stehen ebenfalls unter offener Lizenz und dürfen - und sollen - nachgebaut werden. Wer vor dem Selbstbau zurückschreckt, kann die teilbestückte Platine zum Preis von 48 Euro auch kaufen, lediglich die Pinreihen zur Verbindung mit dem Arduino müssen selbst angelötet werden. Für 68 Euro gibt es die Platine inklusive Erweiterungsset, das neben einer Abdeckung und Stativgewinde auch zusätzliche Bedienungselemente zum Selbstauflöten enthält. In beiden Fällen muss der Käufer aber trotzdem die beiden erforderlichen Antennen selbst beisteuern.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Erfinder und Namensgeber des Theremins, Lew Termen beziehungsweise Leon Theremin, studierte sowohl Musik als auch Physik. Er erfand und entwickelte nicht nur elektronische Musikinstrumente, sondern konstruierte während seiner wechselhaften Karriere auch Abhörequipment für den KGB.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /