Abo
  • Services:
Anzeige
Die Webseite von LibreSSL ist noch im Entstehen.
Die Webseite von LibreSSL ist noch im Entstehen. (Bild: LibreSSL)

Theo de Raadt: OpenSSL ist nicht reparierbar

Der OpenSSL-Code sei zu chaotisch, um ihn zu reparieren, sagt OpenBSD-Gründer Theo de Raadt der US-Seite Ars Technica. Das rechtfertige die Aufräumarbeiten und den Fork LibreSSL.

Anzeige

Auf die Frage, warum OpenBSD mit dem Fork LibreSSL von vorn anfange, anstatt die Fehler in OpenSSL zu beheben, antwortete der Projektleiter und Gründer Theo de Raadt dem US-Onlinemagazin Ars Technica, der OpenSSL-Code sei einfach viel zu chaotisch für Ausbesserungen.

Die Gruppe um de Raadt hat seit Beginn des Forks die Hälfte des Codes aus OpenSSL entfernt. Das betrifft 90.000 Zeile reinen C-Codes sowie 150.000 Zeilen weiterer Inhalte, wie de Raadt gegenüber dem US-Dienst ZDNet sagte. Dennoch sind die Änderungen laut de Raadt komplett API-kompatibel, und der gesamte Ports-Zweig von OpenBSD mit immerhin 8700 Ports lässt sich weiterhin problemlos kompilieren.

Alte Zöpfe abschneiden

Die API-Kompatibilität wird dadurch erreicht, dass die Schnittstellen lediglich als leere und damit funktionslose Hüllen aufrechterhalten werden. Das Team entfernt vor allem als "ausrangierte Reste" betrachtete Bestandteile von OpenSSL.

Verworfen werden die Unterstützung für alte Systeme wie Virtual Memory System von DEC (Digital Equipment Corporation) oder Win32-spezifische Überbleibsel, da "Windows heutzutage POSIX-ähnliche APIs" besitzt. Aber auch die Unterstützung für FIPS ist nicht mehr in dem Code enthalten. Außerdem hat das OpenBSD-Team Code rausgeworfen, den "das OpenSSL-Team bereits vor 12 Jahren einmotten wollte, der aber immer noch übrig geblieben ist."

Gestern wurde bekannt, dass OpenBSD als Reaktion auf den Heartbleed-Bug künftig mit LibreSSL einen eigenen Fork von OpenSSL pflegen wird. Dieser soll erstmals vollständig in OpenBSD 5.6 integriert sein, das nach derzeitigen Plänen am 1. November dieses Jahres erscheinen wird.

Um die Entwicklung langfristig zu sichern, wirbt das Team für Spenden an die OpenBSD-Foundation. Eine Portierung auf andere Betriebssysteme als OpenBSD soll folgen, wenn die Code-Qualität den Anforderungen der Entwickler entspricht und ausreichend Geld vorhanden ist.


eye home zur Startseite
teenriot* 25. Apr 2014

Open Source und Geld schließt sich nicht aus. Und natürlich sind es immer Menschen die...

bstea 25. Apr 2014

Wäre mir neu dass OSS bedeutet beschissenen Code zu erzeugen. Selbst wann man keinen C...

Anonymer Nutzer 25. Apr 2014

Mein Gedanke. Hey, gib ihn mir zurück.

pythoneer 24. Apr 2014

Tut mir leid, aber kann es sein, dass du hier einiges durcheinander würfelst? 1. Warte...

plan-b 24. Apr 2014

Mag duchraus seine Vorteile haben, das System noch mal auszuschlacken. Zumindest hab ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  4. Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 77,90€ (Bestpreis!)
  2. 1,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
BSI
Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
  1. VoIP Deutsche Telekom hatte Störung der IP-Telefonie
  2. Alte Owncloud und Nextcloud-Versionen Parteien und Ministerien nutzen unsichere Cloud-Dienste
  3. NFC Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  1. Re: Eigentlich doch genial

    crazypsycho | 00:40

  2. Re: Definitiv nichts mehr von Samsung kaufen!

    crazypsycho | 00:28

  3. Re: Hoffentlich verlangt jemand von denen eine...

    schily | 00:00

  4. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    Heinzel | 26.03. 23:44

  5. Re: Glück gehabt. ;)

    aha47 | 26.03. 23:39


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel