Abo
  • Services:

Thecus W2810PRO: Kleines Windows-NAS für zwei Festplatten

Thecus bringt ein kleines NAS-System mit dem Windows Storage Server auf den Markt. In der Regel werden solche Systeme mit Linux betrieben. Untypisch für ein so kleines System ist die gute Ausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das W2810Pro arbeitet mit Windows, um NAS-Funktionn bereitzustellen.
Das W2810Pro arbeitet mit Windows, um NAS-Funktionn bereitzustellen. (Bild: Thecus)

Das W2810Pro ist ein neues NAS-System von Thecus für insgesamt zwei 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Anschluss. Die Besonderheit des Geräts ist es, dass Thecus auf einen Windows-Server als Basis setzt. Die Lizenz gehört zum Lieferumfang. Der Hersteller bietet als einer von Wenigen parallel zu Linux-basierten Systemen auch Windows-NAS-Systeme an.

Stellenmarkt
  1. FTI Ticketshop GmbH, München
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Das Betriebssystem wird nicht auf den normalen Festplatten untergebracht. Stattdessen ist eine 60-GByte-SSD eingebaut, die den Windows Storage Server beinhaltet. Dieser wiederum läuft auf vergleichsweise leistungsfähiger Hardware, die ein Windows-Server aber auch braucht. In dem kleinen NAS befinden sich 4 GByte RAM und ein Celeron N3150 mit 4 Kernen. Es handelt sich dabei um einen umgelabelten Atom-Prozessor für NAS-Systeme.

  • Thecus W2810Pro (Bild: Thecus)
  • Thecus W2810Pro (Bild: Thecus)
  • Thecus W2810Pro (Bild: Thecus)
Thecus W2810Pro (Bild: Thecus)

Thecus will mit dem neuen System vor allem kleinere Firmen mit Windows-Umgebungen ansprechen und verspricht eine reibungslose Integration mit Microsoft-Lösungen. Der Windows Storage Server 2012 R2 Essentials, so der volle Name, beherrscht zudem Datendeduplizierung, was bei unaufgeräumten Daten von Vorteil ist, die Unterstützung von Storage Spaces sowie Active Directory.

Für den Anschluss externer Datenträger hat das W2810Pro an der Front einen USB-3.0-Anschluss. Rückseitig finden sich zwei Gigabit-Ethernet-Buchsen, ein HDMI-Anschluss sowie Displayport und weitere USB-Anschlüsse.

Das W2810Pro befindet sich derzeit in der Auslieferung und sollte bald verfügbar sein. Einen Preis nannte Thecus noch nicht. Die W-Serie gehört aber zu den teureren Systemen. Der Vorgänger W2000+ kostet als Leergehäuse immer noch rund 460 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,95€
  2. (-62%) 11,50€
  3. für 2€ (nur für Neukunden)
  4. 23,49€

ArcherV 25. Apr 2016

Das mit dem starten & herunterfahren mache ich jetzt ja auch schon mit der NAS...

User_x 23. Apr 2016

das ist so ne sache mit den Kürzeln... SS = SauStark oder SuperStoned ;) NSA = National...

User_x 22. Apr 2016

was gibt es eigentlich für anwendungsfälle die eine san erfordern?

User_x 22. Apr 2016

und genau hier ist ein wilder kampf goliaths vs. davids entbrannt. die goliaths wie ms...

nachgefragt 22. Apr 2016

zusätzlich zu "essentials" sollte auch "storage" beachtung finden bezahlen lassen sie es...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /