THEC64: C64-Nachbau in Originalgröße kommt für 120 Euro

Nach dem THEC64 Mini bringt Retro Games seinen C64-Emulator auch in Originalgröße und mit funktionierender Tastatur in den Handel: Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft soll der neue C64 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der THEC64 ist so groß wie der ursprüngliche C64. (Bild: Koch Media)

Retro Games hat einen neuen Emulator angekündigt: Der THEC64 ist genauso groß wie ein echter C64 (A), anders als der im März 2018 in Deutschland veröffentlichte THEC64 Mini. Dieser ist in etwa so groß wie eine ausgestreckte Hand.

Stellenmarkt
  1. SAP Basisberater (w/m/d)
    Rödl & Partner, Nürnberg, Selb, Mettlach, Home-Office
  2. IT-Supporter (m/f/d)
    GCP - Grand City Property, Berlin
Detailsuche

Der THEC64 hat aufgrund der größeren Ausmaße eine voll funktionsfähige Tastatur eingebaut. Bei seinem kleineren Vorgänger war das Keyboard nur Verzierung. Im THEC64 sind 64 Spiele vorinstalliert, Nutzer können den Emulator aber auch im Basic-Eingabemodus starten. Dabei stehen sowohl das Eingabefenster des C64 als auch das des Vic 20 zur Verfügung, in welches sich über die Tastatur auch eigene Basic-Programme eingeben lassen.

Um Einsteigern den Zugang zu den vorinstallierten Spielen zu erleichtern, kann der THEC64 auch in einem Spielekarussellmodus gestartet werden. Dann werden die installierten Games direkt angezeigt, Nutzer müssen zum Start keine Befehle eingeben.

HDMI-Ausgang und mitgelieferter Joystick

Die Spieleauswahl lässt sich über einen USB-Anschluss durch ROMs erweitern. Das Bild- und Ton-Signal gibt der THEC64 über HDMI in 720p und wahlweise 50 oder 60 Hz aus. Nutzer können das Bild durch verschiedene Filter verändern und beispielsweise eine Scanline-Emulation hinzufügen. Im Lieferumfang ist neben den notwendigen Kabeln auch ein Joystick enthalten, der mit Micro-Switches arbeiten soll.

  • Im Lieferumfang ist ein Joystick enthalten. (Bild: Koch Media)
  • Der THEC64 soll am 5. Dezember 2019 in Deutschland erscheinen, er ist bereits jetzt für 120 Euro vorbestellbar. (Bild: Koch Media)
  • Der THEC64 ist ein C64-Emulator. (Bild: Koch Media)
  • Der THEC64 ist genaus so groß wie der ursprüngliche C64 von Commodore. (Bild: Koch Media)
  • Der Emulator kann auch im Vic-20-Modus gestartet werden. (Bild: Koch Media)
Der THEC64 ist ein C64-Emulator. (Bild: Koch Media)
Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der THEC64 soll ab dem 5. Dezember 2019 in Deutschland erhältlich sein, vertrieben wird er über Koch Media. Das Gerät kann bereits jetzt über Amazon vorbestellt werden: Der Emulator kostet 120 Euro. Der kleinere THEC64 Mini hatte zum Marktstart einen Preis von 80 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GMS 13. Okt 2019

GEOS kann man sich doch leicht downloaden in einer *.D64 datei als diskettendatei in...

heikom36 26. Jun 2019

Doch, die sind sogar unglaublich gut optimiert und ausgereift. Da wurden Dinge aus den...

heikom36 26. Jun 2019

Keiner hat von einem 1:1 Nachbau gesprochen. Würde 2019 auch sicher verdammt teuer...

heikom36 26. Jun 2019

Und da hast den Grund erkannt. Erst einmal ist es halt dem echten Original...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /