• IT-Karriere:
  • Services:

The Witcher 3: Romantik-Optimierung per Patch

Im Grunde ihres Herzens sind Computerspieler offenbar Romantiker: Weil viele mit den Dialogoptionen über die Herzensangelegenheiten in The Witcher 3 nicht zufrieden sind, hat Entwickler CD Projekt Red nun Besserung mit dem nächsten Update angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
The Witcher 3
The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)

Hauptfigur Geralt von Riva ist nicht nur ein mächtiger Kämpfer und Hexer, sondern auch ein Herzensbrecher - gleich in der ersten Szene von The Witcher 3 etwa turtelt er mit der schönen Yennefer. Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red hat nun angekündigt, einige Details der romantischen Beziehungen von Geralt zu überarbeiten und die Änderungen mit dem nächsten Patch ins Programm zu integrieren.

Konkret geht es allerdings nicht um mehr oder weniger Liebe. Sondern um die Ausgestaltung der Dialoge, mit denen der Spieler eine bestimmte Entscheidung trifft oder sogar Single bleibt. Einer der dann folgenden Handlungswege ist stärker ausgebaut als der andere - was man aber nicht gesagt bekommt. Das soll durch weitere Gesprächsoptionen künftig klarer kommuniziert werden, so einer der Entwickler laut Kotaku.com. Einen Termin für das Update nennt das Studio noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,50€
  2. (-58%) 16,99€
  3. (-83%) 6,99€
  4. 27,99€

Anonymer Nutzer 16. Sep 2015

Es wurden Bugs gepatcht, die Frage ist ob man diese Bugs selbst erlebt. Nicht jeder...

Esquilax 07. Sep 2015

Den konnte man verschonen? :-D Der hat doch darum gebettelt besiegt und damit getötet zu...

Hotohori 07. Sep 2015

Und darum warte ich lieber noch auf das Ende von "besser" und spiele es dann, das Spiel...

motzerator 05. Sep 2015

Also im Witcher 2 hat das nicht funktioniert. Der hübsche Ritter La Valette war nicht...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  2. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  3. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

    •  /