Abo
  • Services:
Anzeige
The Witcher 3
The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)

The Witcher 3: Neue Kisten für alle Plattformen

The Witcher 3
The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)

CD Projekt Red stellt den bislang größten Funktionspatch für The Witcher 3 vor. Er soll unter anderem Änderungen bei den Bewegungsmöglichkeiten von Hauptfigur Geralt sowie bei der Inventarverwaltung bieten.

Anzeige

Überflüssige Gegenstände kommen in The Witcher 3 künftig in die Kisten. Gemeint sind Inventartruhen, die vom Entwicklerteam CD Projekt Red in den kommenden Tagen über das Update 1.07 auf allen drei Plattformen bereitgestellt werden. Die Behälter soll es an mehreren Orten im Spiel geben, der konkrete Standort soll auf der Übersichtskarte zu finden sein, so die Patchnotes.

Dazu kommen weitere Änderungen bei der Inventarverwaltung. Bücher etwa sind laut Mitteilung künftig unter einem eigenen Reiter zu finden, die gelesenen sind zudem ausgegraut. Praktisch klingt auch die geplante Möglichkeit, Rezepte und ähnliche Zubehörlisten wie einen Einkaufszettel an die Seite des Shopping-Fensters festzupinnen.

Dazu kommen in dem Update weitere neue Sortierfunktionen, außerdem sollen für Crafting und Alchemie benötigte Gegenstände künftig nicht mehr zum Gesamtgewicht beitragen. Das Inventar ist bislang eine der größeren Schwächen von The Witcher 3 - das könnte sich mit dem Patch 1.07 ändern.

Die Entwickler kündigen außerdem einen neuen Bewegungsmodus für Geralt an - aber was damit konkret gemeint ist, erklären sie nicht. Dazu kommen Verbesserungen bei der KI des Pferdes sowie größere und kleinere Fehlerkorrekturen bei Quests plus ein paar technische Änderungen.

The Witcher 3 ist seit dem 19. Mail 2015 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erhältlich. Das Entwicklerstudio CD Projekt Red hat seitdem eine Reihe von kleineren Updates sowie Inhaltserweiterungen veröffentlicht. Wegen der Arbeit am Patch soll es in der aktuellen Woche allerdings keine Addons geben.


eye home zur Startseite
Clown 10. Jul 2015

Danke für die Spoilerwarnung.. NICHT

Clown 10. Jul 2015

Gut, dann halten wir fest: Wir haben unterschiedliche Gewohnheiten beim Zocken :)

Clown 08. Jul 2015

Nun, im Spiel trägt man selbst ja nicht die upgradefähigen Satteltaschen, sondern der...

igor37 08. Jul 2015

Stimmt. Aber insgesamt muss ich sagen, dass ich in Battlefield 4 z.B. um ein Vielfaches...

igor37 07. Jul 2015

Jein. Ich erinnere mich da an diese Quest für Triss, an deren Ende plötzlich ein Vampir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schweickert Netzwerktechnik GmbH, Walldorf
  2. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,18€
  2. 8,99€
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro

  2. Virtuelle Maschinen

    Parallels Desktop 13 holt Touch Bar in Windows

  3. Assassin's Creed Origins Angespielt

    Ermittlungen in der stinkenden Stadt

  4. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  5. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  6. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  7. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  8. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  9. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  10. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Freue mich schon drauf

    John2k | 08:23

  2. Re: Grundsätzlich nicht uninteressant

    kayozz | 08:22

  3. Re: Ob das auch für Windows 10 Updates auf eine...

    Truster | 08:22

  4. Typische Ubisoft-Formel

    Geigenzaehler | 08:22

  5. Re: Wann gibt es endlich "schöne" Gaminglaptops...

    Seralic | 08:20


  1. 07:45

  2. 07:30

  3. 07:15

  4. 18:04

  5. 17:49

  6. 16:30

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel