Abo
  • Services:
Anzeige
The Witcher 3 im Vergleich PC und Konsole
The Witcher 3 im Vergleich PC und Konsole (Bild: Screenshot Golem.de)

Diskussionen um Downgrade

Nvidia hat speziell für The Witcher 3 einen Game-Ready-Treiber (352.86) veröffentlicht. AMD dürfte mit entsprechender Software früher oder später nachziehen - offiziell ist dazu noch nichts bekannt, eine Ankündigung soll demnächst aber erfolgen.

Downgrade der Grafik?

Im Video gehen wir auch auf die Diskussion rund um das sogenannte "Grafikdowngrade"-Problem ein. Dabei geht es um Vorwürfe aus einigen Foren und aus Teilen der Spielepresse, denen zufolge die Entwickler in Trailern eine Grafik und Effekte gezeigt haben, wie sie in der demnächst dann endlich verfügbaren (und bei einigen Händlern schon jetzt unter der Hand verkauften) finalen Fassung nicht mehr zu sehen sind.

Anzeige

Tatsächlich wirken einige Teile des Spiels zumindest in den älteren Herstellervideos anders. Das betrifft auch Elemente mit spielerischen Auswirkungen, etwa die Sichtweite in einigen Open-World-Gebieten, die nun kürzer ist. Das Entwicklerstudio äußert sich nur zurückhaltend zu dem Thema. Einer der Macher hat etwa angemerkt, dass sein Team "drei Jahre lang sehr hart" an dem Spiel gearbeitet habe, um den Spielern jetzt das "bestmögliche Erlebnis zu bieten".

Das Ganze ist kein einfaches Thema. Spiele ändern sich während der Entwicklungsphase teils deutlich, und vor allem gegen Ende müssen die Macher bei der Optimierung oft noch einige harte Entscheidungen treffen. Da kann die Begrenzung der Fernsicht durchaus die bessere Wahl sein, als andere Elemente zu verändern.

Andere Entwickler schrauben etwa an den Lightmaps herum: Das fällt etwa in Videos längst nicht so deutlich auf und bietet weniger Angriffsfläche aus Foren. Aber beim tatsächlichen Endkunden kann es unterschwellig die Freude über Grafikeffekte sogar noch stärker schmälern. Ähnliches ist bei The Witcher 3 zum derzeitigen Zeitpunkt nicht zu befürchten: Der subjektive Eindruck beim Spielen des ab dem 19. Mai 2015 offiziell erhältlichen Programms ist durchweg klasse.

 The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC

eye home zur Startseite
mryello 01. Jun 2015

Hab's verkauft... Grafik bei weitem nicht der Scharm von Skyrim - Gameplay geht so...

mg 29. Mai 2015

Bei Projekt Cars habe ich gelesen, dass nur 6% der Verkäufe für den PC waren. Der Rest...

Janquar 27. Mai 2015

Du hast da absolut Recht. The Witcher ist sein Geld wert und es macht Spaß es...

OhgieWahn 22. Mai 2015

Super! Clean Code :D

Mett 22. Mai 2015

Man muss keine Ahnung haben, um etwas zu kritisieren. Ich kann auch ne Maus oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  3. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,90€
  2. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: kaum hat man sich

    LinuxMcBook | 02:27

  2. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Vaako | 02:16

  3. Re: Frontantrieb...

    holgerscherer | 02:14

  4. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    gs (Golem.de) | 02:13

  5. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    holgerscherer | 02:00


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel