Abo
  • Services:
Anzeige
Entwicklerarbeit an The Witcher 3
Entwicklerarbeit an The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)

Innenräume werden ausgeblendet

Man muss auch aus der Nähe ganz genau hinsehen, um Unterschiede zwischen den drei Versionen zu erkennen - es gibt sie aber. Der Senior VFX Artist Jose Teixeira erklärt uns, dass die Technical Artists im Team gemeinsam mit den Programmierern daran arbeiten, dass The Witcher 3 auf allen Plattformen ausreichend flüssig läuft. Im Rahmen der Optimierungen werde etwa "die Anzahl der Materialien gezielt verringert", so dass es auf Konsolen etwa ein paar unterschiedliche Arten von Leder - beispielsweise für Rüstungen - weniger gibt.

Anzeige

Außerdem sei die Engine inzwischen sehr gut darin, "nicht sichtbare Teile der Welt gezielt auszublenden, etwa das Innere von Gebäuden, die bei uns ja sehr komplex sind", so Teixeira im Interview mit Golem.de. Sobald der Spieler eine Tür schließt, wird das Innere aus dem Speicher des PCs oder der Konsole entfernt, was die Systemressourcen entlastet und zu einer stabilen Bildrate beträgt.

  • Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)
  • Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)
  • Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)
  • Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)
  • Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)
  • Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)
  • Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)
  • Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)
  • Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)
  • Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)
Arbeit an The Witcher 3 bei CD Projekt Red in Warschau (Foto: CD Projekt)

Auch wenn die Unterschiede zwischen den drei Plattformen zum gegenwärtigen Stand der Entwicklung sehr klein sind: Die PC-Version sieht, wenig überraschend, am schönsten aus, sie hat neben der mit Abstand größten Sichtweite die knackigsten Texturen, wirkt kontrast- und farbstärker und verfügt über ein paar mehr Shadereffekte als die Konsolenfassungen.

Zwischen der Xbox One und der Playstation 4 sind die Unterschiede aber kaum zu erkennen. Die Version auf der Microsoft-Konsole wirkt vermutlich vor allem wegen der Auflösung minimal unschärfer. Aber vielleicht ändert sich das ja noch bis zur Veröffentlichung: die drei großen Monitore der Engine-Programmierer werden wohl bis Mai 2015 eingeschaltet bleiben.

 The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer

eye home zur Startseite
gadi 02. Feb 2015

Sehr interessante Methode, ich schätze mal der Flaschenhals ist in dem Fall nur noch die...

TrudleR 29. Jan 2015

Über die Qualität der digitalen Spiele.

Prypjat 28. Jan 2015

Ach das ist nur Motion Blur. Das kann man bestimmt per *ini fixen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  2. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. WKM GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Heise Video Player in HD

    niemandhier | 08:38

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 08:30

  3. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    DetlevCM | 08:20

  4. Re: Kommt man nicht bald an das physikalisch...

    SzSch | 08:09

  5. Re: 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 07:32


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel