Abo
  • Services:
Anzeige
The Witcher 3
The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)

Training statt Erholungsbad

Anzeige

So knurrt uns unser Begleiter Vesemir an, dass Training ja wohl kein "Elfen-Erholungsbad" sein könne, oder wir liefern uns ein knackiges Wortgeplänkel um die Frage, ob ein Hexer denn eine beim Glücksspiel gewonnene Armbrust überhaupt benutzen könne oder ob das Verrat an den Traditionen sei.

In den ersten Stunden von The Witcher 3 suchen wir nicht nur nach der Bratpfanne und dem Feuerteufel, sondern befragen die Besucher einer Taverne und kommen dabei vor allem mit unserem Hexer-Mindtrick zu Aussagen - worauf wir uns vor der Kneipe eine Prügelei mit dem wieder zu Sinnen gekommenen Gast liefern müssen, der sowohl unsere Vorgehensweise als auch uns als Hexer einfach nicht mag.

  • The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)
The Witcher 3 (Bild: CD Projekt Red)

Wir helfen einem Bürger bei der Jagd auf Wölfe, bereiten uns durch das Sammeln von Kräutern auf einen größeren Kampf gegen einen Griffin-Flügeldrachen vor und reiten zusammen mit Vesemir auf unserem Pferd der untergehenden Sonne entgegen; dabei genügt übrigens ein Knopfdruck, und der Gaul folgt automatisch dem leicht verwinkelten Weg.

Bei den Kämpfen fällt auf, dass CD Projekt Red viele Details geändert hat. Das Ganze fühlt sich wesentlich runder an als früher: Das Ausweichen etwa vor feindlichen Hieben oder der sofortige Gegenangriff gingen in unserer PC-Version locker von der Hand. Wir selbst konnten mit dem Stahlschwert (für humanoide und nicht übernatürliche Gegner) und der Silberklinge (für alle anderen) gut die Schlagstärke und -frequenz dosieren.

Dazu kam dann noch Kampfmagie wie ein Feuerzauber, so dass wir in den Gefechten keine allzu großen Probleme hatten - spätestens in der höchsten der vier Schwierigkeitsstufen "Dark" dürfte das aber ganz anders aussehen.

Nach dem Anspielen der ersten paar Stunden von The Witcher 3 konnten wir übrigens noch einen kurzen Blick auf ein paar Stellen deutlich später werfen. Ohne hier etwas spoilern zu wollen: Dort ging es dann im Kreise von Königen und anderen Herrschern schon deutlich epischer zu. Und auch ein anderes Element der Witcher-Serie ist uns sowohl dort als auch in den Startgebieten immer wieder begegnet: extrem gut aussehende, hübsche Frauen, die sich mehr oder weniger nackt in Sesseln oder auf Betten räkeln - spätestens dann denken wir nicht mehr an Bratpfannen.

 The Witcher 3 angespielt: Geralt und die "Mission Bratpfanne"

eye home zur Startseite
Clown 03. Feb 2015

Auf jeden Fall! Und es war so erwachsen. Trotzdem manchmal sehr humorvoll und hatte eine...

ApoY2k 28. Jan 2015

Ich glaube das Problem war weniger, dass Witcher "mehr" hat (wenn, wie du sagst...

Stebs 27. Jan 2015

Hmm, benutzt ihr noch uralt-Browser oder wie? Mit dem aktuellen Firefox 35 bekomme ich...

picky 27. Jan 2015

Ist es eigentlich immer noch eine Konsolensteuerung? Ich habe Witcher 1 sehr gerne...

ps (Golem.de) 26. Jan 2015

Ja, es gibt ein auf den ersten Blick sogar recht aufwendiges Ingame-Spiel. Sah aus wie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. via Nash Direct GmbH, München
  2. Uvex Winter Holding GmbH & Co. KG, Fürth
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Wie wäre es

    XoGuSi | 06:22

  2. Re: Es würde ja schon reichen

    Ovaron | 06:20

  3. Re: Wo kann man die Fragen und

    Ovaron | 06:13

  4. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    Ovaron | 06:09

  5. Re: Frauenfußball dabei?

    Erny | 05:58


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel