Abo
  • Services:

The War Z: Valve bezeichnet Steam-Release des Actionspiels als "Fehler"

Der Kauf des fehlerhaften und falsch beschriebenen Zombie-Shooters The War Z auf Steam ist nicht mehr möglich, Kunden bekommen auf Wunsch ihr Geld zurück.

Artikel veröffentlicht am ,
The War Z
The War Z (Bild: Hammerpoint Interactive)

"Von Zeit zu Zeit passieren Fehler, und unserer war es, zu früh eine Version von The War Z über Steam zum Kauf anzubieten", erklärte Valve dem US-Magazin Kotaku.com. "Wir entschuldigen uns dafür." Zwar ist The War Z immer noch auf Steam, ein Kauf ist aber nicht mehr möglich. Wer das Actionspiel schon hat, kann es weiter spielen, oder sich den Kaufpreis über ein Ticket zurückerstatten lassen.

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Valve erklärt weiter, gemeinsam mit dem Entwicklerstudio Hammerpoint Interactive eine neue Version produzieren zu wollen, deren Veröffentlichung gerechtfertigt werden könne. Einen Termin nennen die Unternehmen nicht.

  • The War Z
  • The War Z
  • The War Z
  • The War Z
  • The War Z
  • The War Z
  • The War Z
  • The War Z
  • The War Z
  • The War Z
The War Z

The War Z war seit dem 18. Dezember 2012 über Steam erhältlich. Dann hatte sich aber herausgestellt, dass die Beschreibung des Spiels auf Steam nicht den Tatsachen entspricht. Entgegen der offiziellen Aussage gab es unter anderem keine Private Server, keinen Hardcoremodus, und die maximal pro Server mögliche Anzahl von Spielern lag bei 50 und nicht bei 100. Dazu kamen extrem viele Bugs sowie Fehler beim generellen Spieldesign. Zur Empörung der Community hat auch der Entwickler Hammerpoint beigetragen, indem er Spieler sehr schnell sperrte und generell den Eindruck vermittelte, in erster Linie am Geld interessiert zu sein.

In War Z müssen Spieler fünf Jahre nach einer großen Katastrophe um ihr Überleben kämpfen, indem sie Jagd auf Zombies machen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 25,99€
  3. 14,99€
  4. 19,95€

Jakelandiar 08. Jan 2013

Dem schließe ich mich an so ein Spiel würde mich auch wirklich interessieren aber leider...

Max-M 21. Dez 2012

O______________________________O

DekenFrost 21. Dez 2012

ertappt D: Das stimmt natürlich. Völlig Objektiv ist niemand. Deswegen finde ich den...

Husare 20. Dez 2012

Ich habe kein Problem damit, wenn man sich inspirieren lässt, um dann etwas besseres zu...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /