The Wall: Samsungs Micro-LED-Wand bekommt 120 Hz

Doppelte Panel-Frequenz, deutlich kleinere Micro-LEDs, halbe Tiefe, keine Kabel mehr: Samsung hat The Wall deutlich verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
The Wall mit 120 Hz und kleineren Micro-LEDs
The Wall mit 120 Hz und kleineren Micro-LEDs (Bild: Samsung)

Samsung hat eine aktualisierte Version von The Wall vorgestellt. So nennen die Südkoreaner ihre modulare Micro-LED-Wand. Sie eignet sich zwar für Luxusanwendungen wie Villen oder Yachten, ist aber primär auch für Unternehmenskunden wie beispielsweise großflächige Werbung an Flughäfen gedacht.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) für Projekte und Infrastruktur
    Erzbischöfliches Ordinariat Bamberg, Bamberg
Detailsuche

The Wall besteht aus einzelnen Modulen, die neuerdings ohne Kabel ineinander gesteckt werden. Ein solches Micro-LED-Panel misst weiterhin 806 x 454 mm, fällt aber mit 36,5 mm nur halb so tief aus wie die bisherige Variante mit 72,2 mm. The Wall unterstützt eine hohe Anzahl an Modulen, die sich konkav, konvex, hängend, schräg, an der Decke oder in L-Form montieren lassen.

Neu sind die IW016A- und IW012A-Modelle, welche sich bei der Pixel-Menge, deren Abstand und der Helligkeit unterscheiden (PDF): Beim IW016A wird ein Pitch von 1,68 mm für 480 x 270 Pixel verwendet, diese erreichen eine Spitzenhelligkeit von 1.400 cd/m² und eine dauerhafte von 1.000 cd/m². Beim IW012A fällt der Pitch mit 1,26 mm feiner aus, weshalb es 640 x 360 Pixel gibt; die Helligkeit liegt bei 1.600 cd/m² und 800 cd/m².

120 Hz und 8K-Upscaling

Beiden gemein ist, dass die RGB-Micro-LEDs nun 40 Prozent kleiner ausfallen, was den Kontrast verbessern soll. Die Module lassen sich zu einer 8K-Wand mit 7.680 x 4.320 Pixeln zusammenstecken, auch 15.360 x 2.160 Micro-LEDs als langgestreckter 16K-Aufbau sind umsetzbar. Neu sind 120 Hz statt 80 Hz und ein Micro-AI-Prozessor, welcher SD-Inhalte auf 8K hochskaliert.

  • The Wall hat ein 120-Hz-Update erhalten. (Bild: Samsung)
The Wall hat ein 120-Hz-Update erhalten. (Bild: Samsung)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Wie bei früheren Versionen von The Wall plant Samsung noch eine Variante mit 0,84 mm Pixel-Pitch, diese soll im dritten Quartal 2021 als IW008A erscheinen. Wie Computerbase anmerkt, sind die für den kommerziellen Betrieb vorgenommenen Verbesserungen nicht so neu wie es scheinen mag.

Das IW008R-Modul für Luxuswohnungen weist ebenfalls eine halbe Bautiefe auf, beherrscht 120 Hz und zeigt 960 x 540 Pixel. Dem Verwendungszweck entsprechend sind zwar bis zu 2.000 cd/m² für HDR-Inhalte möglich, dauerhaft aber nur 250 cd/m².

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

Sonicspeed 20. Jul 2021 / Themenstart

Und was kostet ein Modul?

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /