Abo
  • IT-Karriere:

The Wall Luxury: Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

Ab Oktober 2019 soll Samsungs Micro-LED-Display The Wall in der Luxury-Version auch in Deutschland erhältlich sein. Das Produkt richtet sich eher an zahlungskräftige Kunden: Die 4K-Version soll 450.000 Euro kosten.

Artikel veröffentlicht am ,
The Wall Luxury von Samsung
The Wall Luxury von Samsung (Bild: Samsung)

Samsung hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2019 eine Consumer-Version seines Micro-LED-Displays namens The Wall Luxury vorgestellt. Das Display soll ab Oktober 2019 in 146 Zoll mit 4K-Auflösung, in 219 Zoll mit 6K-Auflösung und in 292 Zoll in 8K-Auflösung auch in Deutschland erhältlich sein. Bisher hatte Samsung für den Endkundenmarkt nur kleinere Modelle vorgestellt, unter anderem auf der CES 2019.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Universität Passau, Passau

Ein Pixel besteht bei dem Display aus drei LEDs (RGB), entsprechend benötigt das Gerät wie OLED-Geräte keine Hintergrundbeleuchtung. Echtes Schwarz wird durch Abschalten der Pixel erreicht. Micro-LEDs bieten verglichen mit OLED-Bildschirmen eine bessere Helligkeit und sollen eine längere Lebensdauer haben. Die maximale Helligkeit gibt Samsung mit 2.000 cd/qm an.

Die Lebensdauer der Micro-LEDs soll bei 100.000 Stunden liegen. Entsprechend sieht das Bedienkonzept vor, dass der Micro-LED-Fernseher nicht ausgeschaltet wird. Werden keine Inhalte darauf angeschaut, soll das Display als digitale Leinwand dienen und beispielsweise Kunstwerke anzeigen. Ein eingebauter KI-Prozessor soll je nach betrachteten Inhalten das Bild optimieren.

Preis im absoluten Hochpreissegment

Bei den bisher vorgestellten Micro-LED-Fernsehern hatte Samsung stets keinen Preis genannt. Im Gespräch mit Golem.de hat der Hersteller einen Preis von 450.000 Euro für das 146-Zoll-Modell genannt. Entsprechend handelt es sich bei The Wall Luxury ganz dem Namen nach um ein Luxusprodukt, das sich eher an sehr vermögende Kunden richten dürfte.

  • The Wall Luxury von Samsung (Bild: Samsung)
  • The Wall Luxury von Samsung (Bild: Samsung)
  • The Wall Luxury von Samsung (Bild: Samsung)
The Wall Luxury von Samsung (Bild: Samsung)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. 469€ (Bestpreis!)

anybody 12. Sep 2019 / Themenstart

Woher kommen diese Werte? Wieso gibst du keine Quelle an? Hier im Samsung PDF steht (für...

kriD reD 09. Sep 2019 / Themenstart

Im Text steht Die Lebensdauer der Micro-LEDs soll bei 100.000 Stunden liegen...

narfomat 09. Sep 2019 / Themenstart

EZ. 5 windraeder im garten aufgestellt und schon laeuft dat dingens... bei wind, versteht...

supergurki 07. Sep 2019 / Themenstart

Ein "... Nicht" ist auch nicht das wahre...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /