Abo
  • Services:

The Walking Dead: Entwicklerszene will bei Projekt von Telltale einspringen

Nach dem Aus für Telltale Games helfen möglicherweise andere Entwicklerstudios, um etwa die noch fehlenden Episoden von The Walking Dead abzuschließen. Inzwischen wird auch klarer, welche Games besonders zu den finanziellen Schwierigkeiten des Unternehmens beigetragen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild aus der letzten Staffel von The Walking Dead
Bild aus der letzten Staffel von The Walking Dead (Bild: Telltale Games)

Kurz nach dem auch für Beobachter überraschenden Aus von Telltale Games tut sich etwas bei einigen der Programme des Unternehmens. Auf Twitter hat Telltale bekanntgegeben, dass Spieler bei der letzten Staffel des interaktiven Adventures The Walking Dead möglicherweise doch zum geplanten Abschluss kommen. Die zweite Folge soll wie ursprünglich geplant im Laufe des 25. September 2018 verfügbar sein, bei der Arbeit an der dritten sowie der vierten und letzten Folge helfen womöglich andere Studios aus.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt

Welche, hat Telltale Games nicht verraten - vermutlich sind die Gespräche auch schlicht noch nicht abgeschlossen. Für die Fans der Spielereihe wäre das auch deshalb wichtig, weil sich die meisten insgesamt fünf Folgen sehr auf das Schicksal der Hauptfigur Clementine konzentrieren und man ja wissen möchte, welches Schicksal ihr am Ende zugedacht ist.

Relativ gut sieht es wohl auch für ein - vermutlich kleines, aber noch nicht vorgestelltes - Projekt aus, an dem Telltale Games auf Basis von Stranger Things für Netflix arbeitet. Das Spiel soll laut Polygon.com von den rund 25 Mitarbeitern fertiggestellt werden, die weiter bei Telltale arbeiten. Die anderen Titel will Netflix aber mit neuen Partnern umsetzen.

Eine fünfteilige animierte TV-Serie auf Basis von Minecraft: Story Mode - das ursprünglich wiederum auf Basis einer Adventurereihe von Telltale basiert - dürfte durch das Ende von Telltale sowieso kaum betroffen sein und wie geplant im Herbst 2018 auf Netflix zu sehen sein.

Telltale Games hatte nach finanziellen Schwierigkeiten am 21. September 2018 einen Großteil seiner knapp 250 Mitarbeiter kurzfristig entlassen. Ursache sind vor allem finanzielle Probleme als Folge schwacher Verkaufszahlen. Im sozialen Netz haben sich - meist anonym - eine Reihe von mutmaßlichen Angestellten zu Wort gemeldet, laut denen vor allem der Absatz der beiden Reihen The Wolf Among Us und von Batman Enemy Within extrem schwach gewesen sein soll.

Für die ehemaligen Angestellten dürfte die Lage natürlich schwierig sein. Immerhin haben sich aber mittlerweile viele andere Studios wie Blizzard, Santa Monica Studios und Bethesda mit Stellenangeboten zu Wort gemeldet; die meisten suchen schon länger händeringend nach weiteren Fachkräften.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 13€
  2. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)
  3. 24,99€ statt 39,99€
  4. 159,00€

Mesca 26. Sep 2018

Echt, dir haben die telltale monkey islands gefallen? Ich war da wahnsinnig...

RipClaw 25. Sep 2018

Bei einigen Spielen trat Telltale als Publisher für die Konsolenversion auf. Sie haben...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /