Abo
  • Services:
Anzeige
The Vanishing of Ethan Carter mit UE4
The Vanishing of Ethan Carter mit UE4 (Bild: Screenshot Golem.de)

The Vanishing of Ethan Carter: Redux-Version nutzt die UE4 mit Supersampling und bald DX12

The Vanishing of Ethan Carter mit UE4
The Vanishing of Ethan Carter mit UE4 (Bild: Screenshot Golem.de)

Schickere Grafik kostenlos: The Vanishing of Ethan Carter ist in einer überarbeiteten Fassung auf Basis der Unreal Engine 4 verfügbar. Zu den Neuerungen gehören eine Beleuchtung via PBR und eine viel bessere Kantenglättung, künftig soll DX12 integriert werden.

Das Spielstudio The Astronauts hat die Redux-Version von The Vanishing of Ethan Carter für Windows-PC veröffentlicht. Die überarbeitete Fassung ist für Besitzer des originalen Spiels kostenlos, die Redux-Variante erscheint als zusätzlich herunterladbarer Titel in der Steam- oder GoG-Bibliothek. Basis von The Vanishing of Ethan Carter Redux ist die Unreal Engine 4.

Anzeige

Die bisherige Version nutzt die ältere Unreal Engine 3 und zeigte im Test bereits eine wunderschöne und äußerst stimmungsvolle Grafik. Mit dem Wechsel auf die Unreal Engine 4 geht eine Umstellung auf Physically Based Shading einher. PBR entkoppelt die Material- und Lichtinformationen, um Oberflächen wie Metall, Holz oder Stein realistischer wirken zu lassen. The Vanishing of Ethan Carter profitiert besonders, da die Texturen mit Photoscan, einer Technik, um echte Oberflächen zu digitalisieren, entstanden (Photogrammetrie).

Passend zum Physically Based Shading haben The Astronauts die Lichteffekte ein wenig verstärkt, die Assets wie die Texturen aber größtenteils - abseits der Anpassungen für PBR - nicht angerührt. Die globale Beleuchtung ist weiterhin statisch, dafür aber sehr filigran und überzeugend. Unterstützend wirkt die neue Kantenglättung: Das bisherige Multisampling fällt weg, dafür gibt es bis zu 2x2 Supersampling, was das komplette Bild sehr beruhigt.

Für weniger leistungsstarke PCs bietet die Redux-Version diverse Shader-Kantenglättungen an, auf Wunsch mit temporaler Komponente, welche die letztes Frames miteinbezieht. Sobald DX12 über den experimentellen Status hinaus ist, möchten The Astronauts das Spiel aktualisieren.

All diese Überarbeitungen und vor allem das verbesserte Streaming haben jedoch ihren Preis: Die Redux-Version setzt ein 64-Bit-Windows und mindestens 6 GByte Arbeitsspeicher voraus. Wer The Vanishing of Ethan Carter für die Playstation 4 erwirbt, erhält übrigens immer die UE4-Version, denn diese bildet die Grundlage für die Redux-Version auf dem PC.


eye home zur Startseite
Prypjat 21. Sep 2015

Ach schmarn. Mit PC Masterace läuft das wie Butter. ;)

Ext3h 15. Sep 2015

Insbesondere was Nvidias Treiber angeht: Generell. Betrifft aber auch AMD und Intel, so...

Anonymer Nutzer 15. Sep 2015

Das besondere an der Grafik ist das die 3d Modelle quasi 1 zu 1 aus der Natur übertragen...

Der Rechthaber 14. Sep 2015

viele haben ohnehin windows auf ihrem mac um mit der normalen welt kontakt aufzunehmen...

MrReset 14. Sep 2015

Ironie an Na hör mal, STEAM ist doch die Zukunft! Jeder will STEAM! Jeder braucht STEAM...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  3. Treif Maschinenbau GmbH, Oberlahr
  4. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    philipp1411 | 00:30

  2. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    ChMu | 00:24

  3. Re: und was ist jetzt der Vorteil gegenüber...

    Shik3i | 00:22

  4. Re: Wie immer war alles nur ein "Versehen"

    Shik3i | 00:20

  5. Re: wären die drei Programmierer damit...

    Thunderbird1400 | 00:19


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel