Abo
  • Services:
Anzeige
The Vanishing of Ethan Carter mit UE4
The Vanishing of Ethan Carter mit UE4 (Bild: Screenshot Golem.de)

The Vanishing of Ethan Carter: Redux-Version nutzt die UE4 mit Supersampling und bald DX12

The Vanishing of Ethan Carter mit UE4
The Vanishing of Ethan Carter mit UE4 (Bild: Screenshot Golem.de)

Schickere Grafik kostenlos: The Vanishing of Ethan Carter ist in einer überarbeiteten Fassung auf Basis der Unreal Engine 4 verfügbar. Zu den Neuerungen gehören eine Beleuchtung via PBR und eine viel bessere Kantenglättung, künftig soll DX12 integriert werden.

Anzeige

Das Spielstudio The Astronauts hat die Redux-Version von The Vanishing of Ethan Carter für Windows-PC veröffentlicht. Die überarbeitete Fassung ist für Besitzer des originalen Spiels kostenlos, die Redux-Variante erscheint als zusätzlich herunterladbarer Titel in der Steam- oder GoG-Bibliothek. Basis von The Vanishing of Ethan Carter Redux ist die Unreal Engine 4.

Die bisherige Version nutzt die ältere Unreal Engine 3 und zeigte im Test bereits eine wunderschöne und äußerst stimmungsvolle Grafik. Mit dem Wechsel auf die Unreal Engine 4 geht eine Umstellung auf Physically Based Shading einher. PBR entkoppelt die Material- und Lichtinformationen, um Oberflächen wie Metall, Holz oder Stein realistischer wirken zu lassen. The Vanishing of Ethan Carter profitiert besonders, da die Texturen mit Photoscan, einer Technik, um echte Oberflächen zu digitalisieren, entstanden (Photogrammetrie).

Passend zum Physically Based Shading haben The Astronauts die Lichteffekte ein wenig verstärkt, die Assets wie die Texturen aber größtenteils - abseits der Anpassungen für PBR - nicht angerührt. Die globale Beleuchtung ist weiterhin statisch, dafür aber sehr filigran und überzeugend. Unterstützend wirkt die neue Kantenglättung: Das bisherige Multisampling fällt weg, dafür gibt es bis zu 2x2 Supersampling, was das komplette Bild sehr beruhigt.

Für weniger leistungsstarke PCs bietet die Redux-Version diverse Shader-Kantenglättungen an, auf Wunsch mit temporaler Komponente, welche die letztes Frames miteinbezieht. Sobald DX12 über den experimentellen Status hinaus ist, möchten The Astronauts das Spiel aktualisieren.

All diese Überarbeitungen und vor allem das verbesserte Streaming haben jedoch ihren Preis: Die Redux-Version setzt ein 64-Bit-Windows und mindestens 6 GByte Arbeitsspeicher voraus. Wer The Vanishing of Ethan Carter für die Playstation 4 erwirbt, erhält übrigens immer die UE4-Version, denn diese bildet die Grundlage für die Redux-Version auf dem PC.


eye home zur Startseite
Prypjat 21. Sep 2015

Ach schmarn. Mit PC Masterace läuft das wie Butter. ;)

Ext3h 15. Sep 2015

Insbesondere was Nvidias Treiber angeht: Generell. Betrifft aber auch AMD und Intel, so...

Anonymer Nutzer 15. Sep 2015

Das besondere an der Grafik ist das die 3d Modelle quasi 1 zu 1 aus der Natur übertragen...

Der Rechthaber 14. Sep 2015

viele haben ohnehin windows auf ihrem mac um mit der normalen welt kontakt aufzunehmen...

MrReset 14. Sep 2015

Ironie an Na hör mal, STEAM ist doch die Zukunft! Jeder will STEAM! Jeder braucht STEAM...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  2. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

  3. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  4. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  5. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  6. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  7. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  8. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  9. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  10. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Grundrecht auf 50/10 Mbit "Garantieren"

    genab.de | 15:23

  2. Re: Bye Bye Lightroom

    Asser | 15:22

  3. Re: Statt Subventionen an Telekom zu vergeuden...

    Prinzeumel | 15:22

  4. Re: Golem: "Wer Lightroom CC und Photoshop CC...

    ut. | 15:21

  5. Re: Wahrscheinlichkeit eines Fahrzeugbrandes

    tovi | 15:20


  1. 15:12

  2. 15:00

  3. 13:49

  4. 12:25

  5. 12:00

  6. 11:56

  7. 11:38

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel