Abo
  • Services:

The Vanishing of Ethan Carter: Redux-Version nutzt die UE4 mit Supersampling und bald DX12

Schickere Grafik kostenlos: The Vanishing of Ethan Carter ist in einer überarbeiteten Fassung auf Basis der Unreal Engine 4 verfügbar. Zu den Neuerungen gehören eine Beleuchtung via PBR und eine viel bessere Kantenglättung, künftig soll DX12 integriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
The Vanishing of Ethan Carter mit UE4
The Vanishing of Ethan Carter mit UE4 (Bild: Screenshot Golem.de)

Das Spielstudio The Astronauts hat die Redux-Version von The Vanishing of Ethan Carter für Windows-PC veröffentlicht. Die überarbeitete Fassung ist für Besitzer des originalen Spiels kostenlos, die Redux-Variante erscheint als zusätzlich herunterladbarer Titel in der Steam- oder GoG-Bibliothek. Basis von The Vanishing of Ethan Carter Redux ist die Unreal Engine 4.

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. WBS GRUPPE, Berlin

Die bisherige Version nutzt die ältere Unreal Engine 3 und zeigte im Test bereits eine wunderschöne und äußerst stimmungsvolle Grafik. Mit dem Wechsel auf die Unreal Engine 4 geht eine Umstellung auf Physically Based Shading einher. PBR entkoppelt die Material- und Lichtinformationen, um Oberflächen wie Metall, Holz oder Stein realistischer wirken zu lassen. The Vanishing of Ethan Carter profitiert besonders, da die Texturen mit Photoscan, einer Technik, um echte Oberflächen zu digitalisieren, entstanden (Photogrammetrie).

Passend zum Physically Based Shading haben The Astronauts die Lichteffekte ein wenig verstärkt, die Assets wie die Texturen aber größtenteils - abseits der Anpassungen für PBR - nicht angerührt. Die globale Beleuchtung ist weiterhin statisch, dafür aber sehr filigran und überzeugend. Unterstützend wirkt die neue Kantenglättung: Das bisherige Multisampling fällt weg, dafür gibt es bis zu 2x2 Supersampling, was das komplette Bild sehr beruhigt.

Für weniger leistungsstarke PCs bietet die Redux-Version diverse Shader-Kantenglättungen an, auf Wunsch mit temporaler Komponente, welche die letztes Frames miteinbezieht. Sobald DX12 über den experimentellen Status hinaus ist, möchten The Astronauts das Spiel aktualisieren.

All diese Überarbeitungen und vor allem das verbesserte Streaming haben jedoch ihren Preis: Die Redux-Version setzt ein 64-Bit-Windows und mindestens 6 GByte Arbeitsspeicher voraus. Wer The Vanishing of Ethan Carter für die Playstation 4 erwirbt, erhält übrigens immer die UE4-Version, denn diese bildet die Grundlage für die Redux-Version auf dem PC.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 169,90€ + Versand
  2. für 229,99€ vorbestellbar
  3. ab 194,90€

Prypjat 21. Sep 2015

Ach schmarn. Mit PC Masterace läuft das wie Butter. ;)

Ext3h 15. Sep 2015

Insbesondere was Nvidias Treiber angeht: Generell. Betrifft aber auch AMD und Intel, so...

Anonymer Nutzer 15. Sep 2015

Das besondere an der Grafik ist das die 3d Modelle quasi 1 zu 1 aus der Natur übertragen...

Der Rechthaber 14. Sep 2015

viele haben ohnehin windows auf ihrem mac um mit der normalen welt kontakt aufzunehmen...

MrReset 14. Sep 2015

Ironie an Na hör mal, STEAM ist doch die Zukunft! Jeder will STEAM! Jeder braucht STEAM...


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /