• IT-Karriere:
  • Services:

The Unknowns: Nasa und Esa bestätigen Einbrüche in ihre Systeme

Die Gruppe The Unknowns ist in eine Reihe von Websites eingedrungen und hat dort Daten kopiert und im Internet veröffentlicht. Betroffen waren die US-Luftwaffe, der Autohersteller Renault sowie Nasa und Esa. Die beiden Weltraumagenturen haben den Einbruch zugegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Gruppe The Unknowns will Hackerethik nicht vollständig in Anspruch nehmen.
Die Gruppe The Unknowns will Hackerethik nicht vollständig in Anspruch nehmen. (Bild: The Unknowns/Screenshot: Golem.de)

Die Weltraumbehörden Esa und Nasa haben zugegeben, dass eine Gruppe namens The Unknowns kürzlich in ihre Computersysteme eingedrungen ist. The Unknowns hatte vor kurzem per Twitter verkündet, in zehn Computersysteme eingebrochen zu sein.

Militär, Universitäten, Gelbe Seiten

Stellenmarkt
  1. Goldbeck GmbH, Monheim am Rhein, Hirschberg a.d. Bergstraße, Frankfurt, Bielefeld
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Unter den Betroffenen waren neben Esa und Nasa die US-Luftwaffe, die thailändische Marine sowie die Verteidigungsministerien von Frankreich und Bahrein. Außerdem war The Unknowns in die Systeme der Harvard-Universität, des Autoherstellers Renault, des Nachrichtenangebotes US Military und der Gelben Seiten aus Jordanien eingedrungen.

Zum Beweis stellte die Gruppe Screenshots und Daten aus den Computersystemen bei Pastebin ein. Darunter waren unter anderem die Daten für Administratorzugänge und Mailadressen. Sie habe damit auf Sicherheitslücken hinweisen wollen, erklärte die Gruppe.

Keine vertraulichen Informationen

Der Einbruch in die Website des Glenn Research Centers sei am 20. April entdeckt, die Seite unmittelbar darauf vom Netz genommen worden, zitiert das US-Angebot ZDNet aus einer Stellungnahme der US-Weltraumbehörde. Es seien jedoch keine vertraulichen Informationen betroffen gewesen.

Auch die Europäische Weltraumorganisation bestätigte den Angriff auf ihre Systeme. Die Angreifer hätten sich den Zugang dazu unter Ausnutzung einer SQL-Schwachstelle verschafft.

Kein zweites Anonymous

Sie seien eine neue Gruppe, die nichts mit bisher in Erscheinung getretenen Hackergruppen zu tun habe, schreibt The Unknowns in einer Mitteilung, die sie auf Pastebin veröffentlicht hat. "Wir sind keine zweite Ausgabe von Anonymous und auch nicht gegen die US-Regierung." Sie seien keine böswilligen Eindringlinge, könnten aber auch die Hackerethik nicht völlig für sich in Anspruch nehmen, heißt es weiter.

"Diese Websites sind wichtig. Uns ist klar, dass wir den Opfern geschadet haben, und das tut uns leid. Wir werden ihnen in Kürze per E-Mail alle Informationen über unsere Einbrüche, die sie brauchen, zukommen lassen." Die Gruppe glaube dennoch, etwas Nützliches getan zu haben, indem sie den Betroffenen ihre Sicherheitslücken vorgeführt habe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)

ArexX 09. Mai 2012

Wenn überhaupt sind die Webserver in der DMZ des Datacenters zu finden! Da fühlen sich...

Endwickler 07. Mai 2012

Immerhin sind sie so wichtig wie Weltraumbehörden :-)

AdmiralAckbar 07. Mai 2012

Zettel in der Küche: "In dieser Gegend solltest du lieber Nachmittags deine Türen richtig...

Endwickler 07. Mai 2012

Bestimmt ist nasa.gov gemeint und nicht nasa.de. Jaja, ich weiß, das setzt jeder voraus...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /