Abo
  • Services:
Anzeige
Die Hauptfigur von The Turing Test
Die Hauptfigur von The Turing Test (Bild: Bulkhead Interactive)

The Turing Test im Kurztest: Einsam knobeln auf der Raumstation

Die Hauptfigur von The Turing Test
Die Hauptfigur von The Turing Test (Bild: Bulkhead Interactive)

Eine verlassene Forschungsstation, eine mysteriöse Stimme aus dem Off und ganz viele vertrackte Puzzles: Im Ego-Knobelspiel The Turing Test ist Denkvermögen gefragt. Wer Titel wie Portal mag, wird sich ganz schnell wohlfühlen.

In The Turing Test von Bulkhead Interactive steuert der Spieler die Wissenschaftlerin Ava Turing, die zunächst selbst nicht versteht, in was für eine Situation sie da geraten ist. Ihre Forschungsstation Europa jedenfalls scheint verlassen - nur ein paar zurückgelassene Gegenstände geben Rückschlüsse darauf, was passiert sein könnte. Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, muss sie auf eine geheimnisvolle Stimme vertrauen, die ihr Tipps gibt und ihren Weg lenkt. Gleichzeitig soll sie Rätsel lösen, um sich innerhalb der Raumstation vorwärts bewegen zu können.

Anzeige

Die Rätsel sind oft nach ähnlichem Schema konzipiert. Es geht darum, am Ende des Levels eine Tür zu öffnen, um von dort den nächsten Bereich zu betreten. Um die Tür zu öffnen, müssen Mechanismen aktiviert, Energiekugeln transportiert oder via Strahlenkanone von einem Ort aufgesaugt und an einen anderen Ort geschossen werden - das erinnert stellenweise durchaus an Portal.

  • The Turing Test (Screenshot: Golem.de)
  • The Turing Test (Screenshot: Golem.de)
  • The Turing Test (Screenshot: Golem.de)
  • The Turing Test (Screenshot: Golem.de)
  • The Turing Test (Screenshot: Golem.de)
  • The Turing Test (Screenshot: Golem.de)
The Turing Test (Screenshot: Golem.de)

Es erfordert häufig ein paar Anläufe, um zu verstehen, wann sich welches Tor öffnet, auf welcher Seite von zwei Wänden der Spieler bei einer Aktion stehen muss oder wann es gilt, so schnell wie möglich eine Passage zu absolvieren. Der Schwierigkeitsgrad steigt von Level zu Level, bleibt aber immer fair und hält die Motivation so kontinuierlich hoch.

Stimmig ist auch die Atmosphäre. Die sehr gute englische Sprachausgabe sorgt für manchen Gänsehautmoment. Allerdings ist die Optik sehr steril - das passt aber zur Story, je mehr verlassene und leblose Räume passiert wurden, desto monotoner wirkt die Umgebung auch. Übrigens: Welchen Zusammenhang es zwischen der Handlung und dem berühmten "echten" Turing Test gibt, findet man erst nach und nach heraus.

Verfügbarkeit

Plattform: Windows-PC, Xbox One (beides Download). Preis: rund 20 Euro. Sprache: Englisch. USK: Freigabe ab 12 Jahren.

Fazit: Plus und Minus

+ intelligentes Puzzledesign
+ einfache Bedienung
+ gute Lernkurve
+ fairer Preis

- sterile Optik
- Handlung bleibt unter ihren Möglichkeiten


eye home zur Startseite
Proctrap 10. Sep 2016

für exoten könnte man einen solchen build bereithalten & ev. Abhängigkeiten auflisten...

leed 09. Sep 2016

Eva selbst ist ein Roboter und weiss es nicht.

TrollNo1 09. Sep 2016

Schränke verschieben, stolpern und an der Wand hängenbleiben o.ä. Eben Spuren von Leben



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt, Berlin
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. ResMed, Martinsried Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 11,99€
  3. (-70%) 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tim Dashwood

    Entwickler von 360VR Toolbox verschenkt seine Software

  2. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  3. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  4. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  5. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  6. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  7. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  8. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  9. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  10. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Nur in GF Experience.

    lc | 07:33

  2. Re: Warum gelten automatische Andockmanöver als...

    timo.w.strauss | 07:33

  3. Re: Weltveränderung

    FreiGeistler | 07:28

  4. Re: Zensierung incoming / 42

    WebNeuland | 07:28

  5. Re: ww2 ist langweilig

    manudrescher | 07:28


  1. 07:24

  2. 12:40

  3. 11:55

  4. 15:19

  5. 13:40

  6. 11:00

  7. 09:03

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel