The Tomorrow Children: Rettung der Menschlichkeit mit Raytracing

The Tomorrow Children ist ein Sandbox-Spiel in einem marxistischen Zukunftsszenario, das Matrjoschka-Puppen, Metall-Godzillas und Raytracing-Grafik kombiniert. Verrückt? Nein: anders.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Material-Shader von The Tomorrow Children sind beeindruckend.
Die Material-Shader von The Tomorrow Children sind beeindruckend. (Bild: Q-Games)

Es gibt Spiele, die sind faszinierend, einzigartig - anders. The Tomorrow Children von Q-Games ist so ein Titel, schwer zu erfassen, schwer zu erklären - und sieht auch noch wahnsinnig gut aus.

Inhalt:
  1. The Tomorrow Children: Rettung der Menschlichkeit mit Raytracing
  2. Mecha-Godzilla gegen goldenen Raketenwerfer

In der Welt von übermorgen ist der Kalte Krieg zwar vorbei, das fehlgeschlagene Experiment eines globalen Gedächtnisses aber hat die meisten Menschen ausgelöscht. Was nach dem üblichen Endzeitszenario klingt, überrascht: In den wenigen Städtchen hat der Marxismus überlebt, drumherum ist die Natur verschwunden und leere Flächen dominieren das Bild.

Um die Zivilisation voranzutreiben, wagt sich die Spielfigur - ein kleines Mädchen - in die Leere hinaus. Die Reisen dauern meist nur eine halbe Minute, kleinen Autos oder Gemeinschaftsbussen (Kommunismus!) sei Dank. Draußen in der Leere erforscht die Kleine Inseln aus bekannten wie unbekannten Materialien.

Mit Schaufel und Hacke baut sie Treppen in goldene Strukturen, sammelt Rohstoffe und Schätze. Möglich wird dies durch sogenanntes Cascaded Voxel Cone Raytracing: Licht wird ausgehend von seiner Quelle bis zu dreimal reflektiert, was neben einer tollen Echtzeit-Beleuchtung auch sehr schöne Spiegelungen und Farbverläufe ermöglicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Mecha-Godzilla gegen goldenen Raketenwerfer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Gromran 04. Sep 2015

Dann nenn mir doch bitte mal ein kommunistisches Land. (Und bitte nicht die, die nur dem...

Sghirate 14. Aug 2014

Hätte . . . eine nordkoreanische "Spieleindustrie" ist Fakt: http://en.wikipedia.org/wiki...

Ach 14. Aug 2014

Ein bisschen Breite Arme machen gehört scheinbar dazu :], kann man den Leuten aber auch...

TheUnichi 14. Aug 2014

Also meiner Ansicht nach habe ich "Zitieren" zu einem bestimmten Post gedrückt, das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /