Abo
  • Services:
Anzeige
The Technomancer
The Technomancer (Bild: Spiders Games)

The Technomancer: Missionen auf dem Mars

The Technomancer
The Technomancer (Bild: Spiders Games)

Keine Fantasywelt, sondern der Mars ist Schauplatz des Rollenspiels The Technomancer, an dem das französische Entwicklerstudio Spiders Games (Bound by Flame) derzeit arbeitet.

Anzeige

Schon vor Jahrzenten ist der Kontakt des Mars zur Erde verlorengegangen. Ein Konzern hat die Macht mit seiner Söldnerarmee an sich gerissen. Besonders übel ergeht es der Kaste der Technomancer - dabei verfügen diese ganz besondere Menschen über Superkräfte. Einen dieser Elitekämpfer soll der Spieler in The Technomancer steuern, einem Rollenspiel mit Cyberpunk-Elementen, an dem das aus Paris stammende Entwicklerstudio Spiders Games arbeitet.

Das Programm ist eine Art inoffizieller Nachfolger für das 2013 veröffentlichte Mars: War Logs - allerdings mit neuem Helden, anderer Handlung und vielen Detailänderungen. The Technomancer basiert auf der von Spiders selbst entwickelten Silk Engine, es soll 2016 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen.

Bei einer Präsentation konnte Golem.de einen Blick auf eine sehr frühe Version werfen. Dort war die Hauptfigur Zacharias auf einem futuristisch aussehenden Markt unterwegs, wo er über Multiplechoice-Menüs mit Händlern plaudern und sich ein paar erste Kämpfe mit Wachen liefern konnte.

Die Umgebungen sind halboffen, sprich: Die meisten sollen linear sein, aber durch zentrale Hubs soll der Spieler immer wieder in schon besuchte Abschnitte kommen können, um dort Aufgaben zu absolvieren.

Die Entwickler wollen auf dem Mars einen echten Tag- und Nachtwechsel einbauen, sprich: Wenn Feierabend ist, machen etwa die Händler ihre Stände zu und sind nicht erreichbar. Missionen in den Außengebieten kann Zacharias normalerweise nur nachts erledigen, weil tagsüber die Sonneneinstrahlung durch die dünne Atmosphäre zu stark ist.

Angriff mit der Rohrzange

Das Kampfsystem setzt auf Action: So konnte Zacharias mit einem langen Kampfstab seine Feinde attackieren, was mit recht aufwendigen Bewegungen animiert ist. Wahlweise kann der Spieler zwar nicht zu Schwert und Schild, aber zu einer Kombination aus ähnlich getragener Rohrzange und Metallplatte greifen. Waffen und andere Gegenständen, die ein Feind verwendet oder trägt, kann der Spieler sich nach einem Sieg grundsätzlich schnappen.

Als Technomancer kann er außerdem mit Übersinnlichem wie Blitzmagie attackieren. Der Talentbaum soll eher komplex ausfallen, geplant sind vier Zweige mit Zauber- und diversen Angriffsfähigkeiten. Dazu sollen typischen Rollenspielwerte wie Stärke und Konstitution kommen - auf dem Mars kann man davon vermutlich nicht genug haben.


eye home zur Startseite
Avarion 12. Feb 2015

Jupp. Freue mich auf das neue Spiel. War Logs hat mich auf Grund der Ideen durchaus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BruderhausDiakonie, Reutlingen
  2. Consors Finanz, München
  3. AKDB, München
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ - Release 19.10.
  2. 6,66€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  2. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  3. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  4. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!

  5. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  6. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  7. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab

  8. Bundestagswahl 2017

    IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung

  9. Fortnite Battle Royale

    Entwickler von Pubg sorgt sich wegen Unreal Engine

  10. Übernahme

    SAP kauft Gigya für 350 Millionen US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Eigene Server?

    squeezer | 13:36

  2. Re: Das Problem mit Jamaika

    Clown | 13:36

  3. Taste lang drücken für Anruf reicht aus als...

    narea | 13:36

  4. Re: Brauchen Senioren das überhaupt?

    TobiVH | 13:35

  5. Re: Nutzen von ECC?

    tha_specializt | 13:34


  1. 13:28

  2. 13:17

  3. 12:25

  4. 12:02

  5. 11:58

  6. 11:34

  7. 11:19

  8. 11:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel