Abo
  • Services:

The Revolution: Crytek entwickelt neues Homefront auch für Linux und Mac OS

Für Playstation 4 und Xbox One, aber gleichzeitig auch für PCs mit Windows, Mac und Linux stellt Crytek das nächste Homefront vor, das erneut in den von Nordkorea besetzten USA spielt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Homefront - The Revolution
Artwork von Homefront - The Revolution (Bild: Deep Silver)

Hinterhalte legen, feindliche Stellungen infiltrieren und in überfallartigen Angriffen gegen den Feind in nicht geskripteten Gefechten bestehen: Damit soll der Spieler in Homefront - The Revolution die nordkoreanischen Besatzer in Philadelphia besiegen. Anders als im Jahr 2011 soll es keine lineare Handlung, sondern eine offene und brodelnde Stadt geben, in der die Rekrutierung von Revolutionären, das Finden von sicheren Unterschlüpfen und der Bau von improvisierten Waffen nur ein paar der Schlüssel zum Aufbau einer Widerstandsbewegung sind.

Stellenmarkt
  1. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen
  2. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München

Das Actionspiel entsteht beim Crytek-Studio in Nottingham, natürlich auf Basis der jüngsten Cryengine. Und zwar für Playstation 4, Xbox One sowie für Windows-PC, Mac OS und Linux - ältere Konsolengenerationen werden ebenso wenig bedacht wie Nintendos Wii U. Das neue Homefront soll 2015 erscheinen.

  • Homefront: The Revolution (Bilder: Deep Silver)
  • Homefront: The Revolution (Bilder: Deep Silver)
  • Homefront: The Revolution (Bilder: Deep Silver)
  • Homefront: The Revolution (Bilder: Deep Silver)
  • Homefront: The Revolution (Bilder: Deep Silver)
  • Homefront: The Revolution (Bilder: Deep Silver)
  • Homefront: The Revolution (Bilder: Deep Silver)
Homefront: The Revolution (Bilder: Deep Silver)

Crytek und Publisher Deep Silver versprechen, dass der Kampf gegen die Nordkoreaner in einer "bombastischen Einzelspieler-Kampagne erzählt" wird, in der Spieler es "vom unterdrückten Bürger zum Führer des Widerstands" bringen können. Zusätzlich soll es einen Online-Koop-Modus geben, in dem man mit Freunden eine Widerstandszelle bilden und dann gemeinsam gegen die Besatzer kämpfen kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 915€ + Versand
  3. 149€ (Bestpreis!)

razer 12. Mai 2015

Weder noch... wenn man mehr als nur die ueberschrift, sondern auch den Teaser liest...

schumischumi 03. Jun 2014

denk mal nicht. wird wohl über steam kommen, die haben ja auch einen reinen linux client...

Marib 03. Jun 2014

Man muss flop definieren bevor man über flop diskutiert. Es hat sich gut verkauft weils...

Anonymer Nutzer 03. Jun 2014

lol nicht hab das grad ohne ton angeschaut und dachte mir, das sieht gar nicht mal so...

Neuro-Chef 02. Jun 2014

Wozu? Also meine Mitbürger sind mir eher peinlich - Egal, ob als Deutscher, Europäer...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /