Abo
  • Services:
Anzeige
The Realm System
The Realm System (Bild: Realm)

The Realm System: Spiel plus Muckibude

The Realm System
The Realm System (Bild: Realm)

Spürbaren Widerstand bei Bewegungen und damit mehr Realismus in Spielen soll ein neuartiger Controller bieten. Besonders soll er zum Oculus Rift passen und dabei auch noch für einen Trainingseffekt bei der Muskulatur sorgen.

Auch wer ein virtuelles Schwert in der Hand hält, muss dabei die Muskeln arbeiten lassen: Das ist die Idee hinter dem Eingabegerät The Realm System, das die Firma Realm auf Kickstarter vorstellt. Der Controller soll zu mehr Realismus im Spiel beitragen, indem etwa eine schwere Axt schneller für Ermüdung sorgt als ein leichtes Messerchen. Zum anderen bekommt der Spieler quasi nebenbei ein Training für seine Muskeln und Bänder; auch spezielle Übungen mit Sportsoftware statt einem Spiel sind natürlich denkbar.

Anzeige

Die aus Australien stammenden Erfinder haben The Realm System nach eigenen Angaben in mehreren Jahren zusammen mit der britischen Teesside University entwickelt. Für die Erfassung der spielerelevanten Daten befindet sich in den Handgriffen die Technik, mit der etwa räumliche Daten sowie Bewegungen und deren Geschwindigkeit erfasst werden können.

Außerdem soll das System den Kraftaufwand der Muskeln sowie die eingesetzte Energie messen können, um so etwa Auskunft über die verbrauchten Kalorien geben zu können. Die Entwickler sehen das Eingabegerät auch als Ergänzung für VR-Headsets wie Oculus Rift.

Auf Kickstarter wollen sie insgesamt rund 160.000 Australische Dollar (rund 110.000 Euro) sammeln - was angesichts des verhaltenen Starts wohl schwierig werden wird. Wer eines der Systeme möchte, muss mindestens 260 Australische Dollar (ca. 180 Euro) investieren; die Fertigstellung soll weltweit im September 2015 erfolgen.


eye home zur Startseite
Bouncy 20. Feb 2015

Hat man ja nur einmal, danach gewöhnt sich der Körper schon an die neue Bewegung. Davon...

Bouncy 20. Feb 2015

Muskeln kontrahieren doch nur in einer Dimension, wo ist der Zusammenhang zu "Meldung...

Bouncy 20. Feb 2015

Nicht zu vergessen das supertolle Bodypad, das auch Golem getestet hat damals: http://www...

brill 19. Feb 2015

Mal abgesehen von dem Eingabegerät, handelt es sich hierbei nur um am Bauch befestigte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DFS Aviation Services GmbH, Langen
  2. MediaMarktSaturn, München
  3. PRÜFTECHNIK AG, Ismaning
  4. afb Application Services AG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 22,99€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Da wird sich nichts tun

    bombinho | 05:37

  2. Re: Ich habe beides - Android und iOS

    quasides | 05:32

  3. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    Handle | 05:07

  4. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    postb1 | 05:03

  5. Import in Blender?

    Patman | 04:52


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel