Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Borderlands 2
Artwork von Borderlands 2 (Bild: 2K Games)

The Pre-sequel: Neues Borderlands mit vier frischen Helden

Fragtrap ist eine Art XL-Version des Roboters Claptrap, den Spieler aus Borderlands 2 kennen - und er ist einer der vier Helden von "The Pre-sequel!", der offenbar geplanten Vor-Fortsetzung.

Anzeige

Ein Programmierer namens John steht im Mittelpunkt von "Borderlands - The Pre-sequel!", der Fortsetzung von Borderlands 2. Das berichten US-Fachmagazine wie Game Points Now, die offenbar schon vor der offiziellen Enthüllung viele Informationen über das Actionspiel haben. Spieler treten als XL-Version des Dampfplauderer-Roboters Claptrap an oder als Athena the Gladiator (bekannt aus der Erweiterung The Secret Armory of General Knoxx). Weitere mögliche Protagonisten sind Wilhelm the Enforcer (Bossgegner in Borderlands 2) sowie ein Charakter namens Nisha the Lawbringer.

Das neue Borderlands soll zwischen Serienteil 1 und 2 spielen, Programmierer John sucht ein außerirdisches Artefakt und gibt dem Spieler immer neue Missionen. Später wird aus John dann Handsome Jack, der Bösewicht in Borderlands 2 - aber das ist dann ja eine andere Geschichte.

Die Handlung ist auf dem Mond Elpis angesiedelt, auf dem laut den US-Berichten eine reduzierte Schwerkraft herrscht. Spieler sollen besonders hoch springen und ihre Gegner etwa per Granate in den Orbit schießen können. Kleiner Nachteil: Sauerstoff ist knapp und damit wohl eine Ressource, auf die Spieler besonders aufpassen müssen - was das konkret für das Gameplay bedeutet, ist noch nicht ganz klar.

Borderlands: The Pre-sequel entsteht den Gerüchten zufolge nicht direkt bei Gearbox Software, sondern bei 2K Australia. Es soll für Windows-PC, Xbox 360 und die Playstation 3, aber nicht für deren Nachfolger erscheinen. Informationen über den geplanten Veröffentlichungstermin liegen noch nicht vor - alles andere als Ende 2014 erscheint aber wenig plausibel.

Nachtrag vom 9. April 2014, 18:15 Uhr

2K Games hat die Entwicklung und Inhalte von Borderlands: The Pre-Sequel bestätigt. Spieler würden darin etwa erleben, "bei niedriger Schwerkraft auf dem Mond herumzuballern, einen Mondbanditen komplett mit den neuen Cryo-Waffen einzufrieren und ihn dann in kleine Stücke zu schießen, die in den Weltraum davonschweben", so Tony Lawrence, Chef von 2K Australia. Das Programm soll im Herbst 2014 erscheinen.


eye home zur Startseite
mysimon 10. Apr 2014

Der Vorteil von Steam ist, dass ich das Spiel erst einmal deutlich billiger bekomme...

EternalPain82 08. Apr 2014

Ich habe Borderlands 2 auch ohne DLC übelst genossen. Klar, gibt massig davon, aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Chemnitz
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Landratsamt Starnberg, Starnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: 20 Jahre zu spät...

    Hakuro | 08:00

  2. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 07:45

  3. Re: 999 Mrd $ Klage

    Marius428 | 07:39

  4. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    RicoBrassers | 06:51

  5. Re: Nicht so schwer:

    sofries | 04:54


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel