• IT-Karriere:
  • Services:

The Patent Scam: X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle

Mit einer derartigen Verbohrtheit haben Patenttrolle vermutlich nicht gerechnet. Statt klein beizugeben und für das Schweigen und ein Android-Patent zu zahlen, hat sich X-Plane-Macher Austin Meyer gewehrt. Und obendrein einen Film produziert, der die Machenschaften der Patenttrolle dokumentiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Austin Meyer hat einen Film über Patenttrolle geschaffen.
Austin Meyer hat einen Film über Patenttrolle geschaffen. (Bild: Austin Meyer)

Uniloc hätte sich vielleicht nicht mit Austin Meyer anlegen sollen. Der Erfinder des Flugsimulators X-Plane und gleichzeitig fleißig programmierende Pilot hat nämlich nach der Androhung einer Patentklage nicht einfach klein beigegeben, wie so viele Android-Entwickler, sondern wurde sauer und hat sich gewehrt. Ein kostspieliges Unterfangen, für das Meyer vor gut fünf Jahren erste Spenden sammelte, auch wenn er zugab, dass diese nur helfen würden und er selbst die Finanzmittel hätte, um sich gegen den Patenttroll von Uniloc zu wehren.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. SIZ GmbH, Bonn

Selbst als Uniloc anbot, für 50.000 US-Dollar die Sache beizulegen, gab Meyer anscheinend aus Prinzip und Sturheit nicht nach. Die Bedingung wäre laut Meyer nämlich gewesen, dass er über die Sache nicht hätte reden dürfte. Ein beliebtes Mittel, um die Öffentlichkeit im Ungewissen zu lassen.

Im Vergleich zu den Verfahrenskosten wäre das ein geringer Betrag gewesen und viele Patenttrolle machen genau mit dieser Handel-Methode Kasse, weil die Opfer sich ein potenziell kostspieliges Gerichtsverfahren nicht leisten können.

Austin Meyer hat aber zu einem medialen Gegenschlag ausgeholt. Gleich von Beginn an hat er die Öffentlichkeit mit in das Verfahren eingebunden und Uniloc in hohem Maße kritisiert. Die entsprechende Publicity hat er selbst von großen Publikationen wie John Olivers Last Week Tonight bekommen. Herausgekommen ist jetzt zudem ein Film über den Fall, den Meyer über diverse Video-on-Demand-Plattformen verkauft.

The Patent Scam ist ein Film über Patenttrolle und ihre Methoden. Auch die Opfer spielen eine Rolle in dem Film. Das Werk selbst wird über zahlreiche Vertriebswege verbreitet. Der Film wird unter anderem über Vimeo, Xbox, Youtube, iTunes, Google Play und weitere Dienste angeboten. Die vollständige Liste findet sich auf der Film-Webseite. Diese listet auch diverse Extras auf, TV-Ausstrahlungen und die Möglichkeit, den Film als Blu-ray oder DVD zu kaufen. Auch eine Ausstrahlung auf Netflix und HBO ist geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

GenXRoad 18. Aug 2017

Thx Google hatte mir nur links zu itunes US und amazon US ausgespuckt

/mecki78 17. Aug 2017

Hast du schon mal versucht eines zu bekommen? Nein? Kennst du jemand, der eines hat oder...

VigarLunaris 17. Aug 2017

Ist das doch der Beweis dafür das man Geld haben MUSS um Ende "Recht" zu erhalten. Wäre...

FreiGeistler 17. Aug 2017

Das System selbst ist das Problem, weil ihr nicht andere Politiker wählt. O.o...

Dino13 17. Aug 2017

Und da ist es wieder gefallen das Wort, der arme kleine Mann und die bösen bösen Chefs...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /