Abo
  • Services:

The New Order: Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte

Der Ego-Shooter Wolfenstein - The New Order erscheint hierzulande ohne inhaltliche Änderungen gegenüber der US-Version. Hakenkreuze und andere Nazi-Symbole entfernt der Publisher Bethesda allerdings.

Artikel veröffentlicht am ,
Wolfenstein: The New Order
Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda Softworks)

So ändern sich die Zeiten: Das allererste Wolfenstein-Spiel, 1992 von id Software programmiert, wurde wegen der Verwendung verfassungswidriger Symbole sowohl beschlagnahmt als auch auf den Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) gesetzt. Damals waren derlei meist als Zensur empfundene Maßnahmen Gesprächsstoff auf jedem Schulhof und an jeder Uni.

Das nächste Wolfenstein, das mit dem Untertitel The New Order am 20. Mai 2014 erscheint, kommt ganz regulär in den Handel. Die USK hat eine Freigabe ab 18 Jahren erteilt, und zwar laut dem Publisher Bethesda Softworks ohne inhaltliche Änderungen gegenüber der US-Version. Lediglich Hakenkreuze und andere Nazi-Symbole entfernt Bethesda. Der von Machine Games entwickelte Shooter erscheint für Xbox One, Playstation 4, Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC.



Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

ChriDDel 04. Apr 2014

Wenn es danach geht, dürfte auch FarCry nicht in einer Reihe mit FarCry 2 und 3 stehen...

wasabi 03. Apr 2014

Wenn entsprechende verteidiger da diverse beispiele vorführen würden, so kann ich mir...

Esquilax 03. Apr 2014

Weil das Spiel die Geschichte der Nazis fiktiv weitergehen lässt. Und diese Nazis gab es...

schueppi 03. Apr 2014

Vielleicht ersetzen sie das Hakenkreuz durch ein Thailändisches Glückssymbol?


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
      Kreuzschifffahrt
      Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

      Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
      Von Werner Pluta

      1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
      2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
      3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

        •  /