• IT-Karriere:
  • Services:

The Matrix: Matrix 4 mit Keanu Reeves kommt früher als erwartet

Das Sequel der Matrix-Trilogie wird nach 2021 gezogen. Bisher war ein Start im April 2022 geplant. Das Dune-Remake wird verzögert.

Artikel veröffentlicht am ,
Matrix 4
Matrix 4 (Bild: Pixabay/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Der vierte Ableger des düsteren Science-Fiction-Klassikers The Matrix wird wohl früher als erwartet erscheinen. Der Film soll am 22. Dezember 2021 in die Kinos kommen. Das berichtet das Kulturmagazin Variety. Ursprünglich hatte Warner Bros. Matrix 4 für den April 2022 geplant.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn

Matrix 4 soll nach der Handlung des dritten Teils Matrix: Revolution ansetzen. Dabei ist noch nicht viel über die Handlung bekannt. Allerdings kann davon ausgegangen werden, dass der Kampf zwischen den Menschen aus Zion und den Maschinen noch nicht beendet ist. In den Hauptrollen werden wieder Keanu Reeves als Auserwählter Neo und Carrie-Ann Moss als Trinity zu sehen sein. Einigen Gerüchten zufolge wurden aber auch Besetzungen für junge Versionen von Neo und Trinity gesucht. Es ist möglich, dass diese große Rollen spielen werden. Sicher ist das aber nicht.

Auch andere Charaktere wie Jada Pinkett Smiths Captain Niobe oder Lambert Wilson als der Merowinger sollen eine Rolle spielen. Regie führt einmal mehr Lana Wachowski, die zusammen mit ihrer Schwester Lily auch bei Matrix, Matrix Reloaded, Matrix Revolutions und dem Animationsableger Animatrix eine entscheidende Rolle gespielt hat.

The Batman später, Dune früher

Publisher Warner Bros. wird zudem den DC-Comics-Superhelden Batman im Film The Batman mit Robert Pattinson nach hinten verschieben. Der Start ist für den 4. März 2022 angesetzt. Das Remake der Science-Fiction-Saga Dune wird wohl am 1. Oktober 2021 ausgestrahlt und kommt damit ein Jahr später. Ursprünglich war der 18. Dezember 2020 vorgesehen.

Dass Matrix 4 von einem Sommer-Slot in die Weihnachtszeit gelegt wurde, könnte bedeuten, dass Warner Bros. mehr Hoffnung in das Sequel setzt. Typischerweise werden die potenziell lukrativen Filme kurz vor Weihnachten gezeigt, da dort oftmals mehr Umsatz durch mehr Kinogänger generiert wird. Aus diesem Grund wurden bisher auch etwa neue Star-Wars-Filme, Die Hobbit-Trilogie und die drei Filme der Herr-der-Ringe-Saga zum Jahresende gezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gainward Geforce RTX 3070 Phantom GS 8G für 739€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)
  3. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)

Cerdo 11. Okt 2020 / Themenstart

Richtig, aber wie viel Energie muss in einen Menschen gesteckt werden, damit der seine...

theFiend 08. Okt 2020 / Themenstart

Vermutlich aber auch nur wegen der Erkrankung von Michael J. Fox... Irgendwann kommen...

Desertdelphin 08. Okt 2020 / Themenstart

Daaaanke. Die Energie Geschichte hat mich auch schon immer gestört. Massiv. Sci-Fi muss...

JKirschbaum 06. Okt 2020 / Themenstart

Im der Zwischenüberschrift steht immer noch "Düne früher".

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


    •  /