Abo
  • Services:

The Mandalorian: Disney stellt Star-Wars-Serie für seinen Streamingdienst vor

100 Millionen US-Dollar für zehn Folgen soll die Star-Wars-Serie kosten, mit der Disney seinen Netflix-Konkurrenzdienst zum Erfolg führen will. Jetzt haben die Macher ein erstes Bild und ein paar Details zum Inhalt veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Erstes offizielles Foto aus Star Wars: The Mandalorian.
Erstes offizielles Foto aus Star Wars: The Mandalorian. (Bild: Disney)

Unter dem Titel Star Wars: The Mandalorian entsteht derzeit eine zehnteilige Serie, mit der Disney nach aktuellem Wissensstand seinem kommenden Streamingdienst zum Durchbruch verhelfen will. "Mandalorians" meint die Bewohner des fiktiven Planeten Mandalorian, von dem Kopfgeldjäger wie Jango und Boba Fett stammen. Offenbar ist dort auch die noch namenlose Hauptfigur der Serie groß geworden.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

The Mandalorian ist nach dem Fall des Imperiums und dem Aufstieg der Ersten Ordnung angesiedelt - also in der Zeit zwischen Episode 6 und 7. Bei dem Helden handelt es sich laut der Webseite von Disney um einen "einsamen Revolverhelden", der in den Randbereichen der bekannten Galaxie unterwegs ist. Weitere Informationen liegen noch nicht vor - weder über den Darsteller des Helden noch über seinen Namen oder darüber, ob er die Figur auf dem frisch veröffentlichten Foto ist.

Das Drehbuch der Staffel stammt von Jon Favreau, der auch die Rolle des Executive Producers übernimmt und nach Angaben einiger US-Medien bei der erste Folge Regie führt. Favreau sollte das hinbekommen: Er war schon Regisseur bei Iron Man 1 und 2, Cowboys & Aliens und Das Dschungelbuch. Die Dreharbeiten haben bereits begonnen.

Nach Angaben der New York Times investiert Disney rund 100 Millionen US-Dollar in die erste Staffel. Immerhin soll die Serie nach derzeitigem Wissensstand dem Streamingdienst von Disney im Konkurrenzkampf mit Netflix und Amazon Prime Video zum Durchbruch verhelfen. Allerdings nicht allein - weitere Exklusivinhalte sind geplant.

Nach derzeitigem Stand soll das Angebot im Herbst 2019 unter dem Namen Disney Play an den Start gehen. Es könnte sein, dass der Dienst zuerst nur in den USA verfügbar ist und Zuschauer in Deutschland auf das Angebot an sich und auf The Mandalorian warten müssen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Icestorm 08. Okt 2018

reicht mir. Was man sich alles an Streamingabos antun soll, nein danke. Alternativ: einen...

Huanglong 08. Okt 2018

Mandalorianer im Sinne des Kriegerkultes ist quasi schon eine Religion. Es kommt dabei...

Daem 08. Okt 2018

Ebenso in der neuen Star Trek Serie. Fühlt sich alles sehr erzwungen an...

wo.ist.der... 07. Okt 2018

Was juckt mich Verschlüsselung. Alles landet früher oder später in den üblichen Streaming...

AnDieLatte 06. Okt 2018

Kurz und knapp wir werden sehen.


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

    •  /