Abo
  • Services:

The Mandalorian: Disney stellt Star-Wars-Serie für seinen Streamingdienst vor

100 Millionen US-Dollar für zehn Folgen soll die Star-Wars-Serie kosten, mit der Disney seinen Netflix-Konkurrenzdienst zum Erfolg führen will. Jetzt haben die Macher ein erstes Bild und ein paar Details zum Inhalt veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Erstes offizielles Foto aus Star Wars: The Mandalorian.
Erstes offizielles Foto aus Star Wars: The Mandalorian. (Bild: Disney)

Unter dem Titel Star Wars: The Mandalorian entsteht derzeit eine zehnteilige Serie, mit der Disney nach aktuellem Wissensstand seinem kommenden Streamingdienst zum Durchbruch verhelfen will. "Mandalorians" meint die Bewohner des fiktiven Planeten Mandalorian, von dem Kopfgeldjäger wie Jango und Boba Fett stammen. Offenbar ist dort auch die noch namenlose Hauptfigur der Serie groß geworden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen
  2. iWelt AG, Eibelstadt

The Mandalorian ist nach dem Fall des Imperiums und dem Aufstieg der Ersten Ordnung angesiedelt - also in der Zeit zwischen Episode 6 und 7. Bei dem Helden handelt es sich laut der Webseite von Disney um einen "einsamen Revolverhelden", der in den Randbereichen der bekannten Galaxie unterwegs ist. Weitere Informationen liegen noch nicht vor - weder über den Darsteller des Helden noch über seinen Namen oder darüber, ob er die Figur auf dem frisch veröffentlichten Foto ist.

Das Drehbuch der Staffel stammt von Jon Favreau, der auch die Rolle des Executive Producers übernimmt und nach Angaben einiger US-Medien bei der erste Folge Regie führt. Favreau sollte das hinbekommen: Er war schon Regisseur bei Iron Man 1 und 2, Cowboys & Aliens und Das Dschungelbuch. Die Dreharbeiten haben bereits begonnen.

Nach Angaben der New York Times investiert Disney rund 100 Millionen US-Dollar in die erste Staffel. Immerhin soll die Serie nach derzeitigem Wissensstand dem Streamingdienst von Disney im Konkurrenzkampf mit Netflix und Amazon Prime Video zum Durchbruch verhelfen. Allerdings nicht allein - weitere Exklusivinhalte sind geplant.

Nach derzeitigem Stand soll das Angebot im Herbst 2019 unter dem Namen Disney Play an den Start gehen. Es könnte sein, dass der Dienst zuerst nur in den USA verfügbar ist und Zuschauer in Deutschland auf das Angebot an sich und auf The Mandalorian warten müssen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Icestorm 08. Okt 2018 / Themenstart

reicht mir. Was man sich alles an Streamingabos antun soll, nein danke. Alternativ: einen...

Huanglong 08. Okt 2018 / Themenstart

Mandalorianer im Sinne des Kriegerkultes ist quasi schon eine Religion. Es kommt dabei...

Daem 08. Okt 2018 / Themenstart

Ebenso in der neuen Star Trek Serie. Fühlt sich alles sehr erzwungen an...

wo.ist.der... 07. Okt 2018 / Themenstart

Was juckt mich Verschlüsselung. Alles landet früher oder später in den üblichen Streaming...

AnDieLatte 06. Okt 2018 / Themenstart

Kurz und knapp wir werden sehen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    •  /