The Legend of Zelda: Nintendo arbeitet an Nachfolger zu Breath of the Wild

Düstere Ruinen und relativ viel Grusel: Mit einem Teaservideo stellt Nintendo das nächste reguläre The Legend of Zelda vor. Neue Informationen gibt es auch zu Animal Crossing und Link's Awakening.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Nachfolgers von Breath of the Wild
Artwork des Nachfolgers von Breath of the Wild (Bild: Nintendo)

Der ein oder andere Fan von The Legend of Zelda hat vermutlich schon damit gerechnet, das nächste große Spiel der Reihe erst in vielen Jahren mit der nächsten Konsole von Nintendo zu erhalten. Vermutlich wird das nicht passieren: Nintendo hat im Rahmen der E3 2019 bekanntgegeben, dass an einem Nachfolger für Breath of the Wild gearbeitet wird. Eine neue Konsole - oder auch nur eine Switch Pro oder Plus - wurde nicht angekündigt, trotz anders lautender Spekulationen im Vorfeld der Spielemesse in Los Angeles.

Stellenmarkt
  1. IT Security Administrator / Architekt (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Senior Consultant (m/w/d) SAP Finance and Analytics
    Witzenmann GmbH, Pforzheim
Detailsuche

Im Teaservideo sind Zelda und Link in düsteren Ruinen zu sehen, das Ganze ist relativ gruselig gehalten. Der Grafikstil erinnert an Breath of the Wild. Weitere Informationen hat Nintendo nicht veröffentlicht, auch zum Namen oder dem geplanten Erscheinungstermin für das Abenteuer liegen keine Details vor.

Wer Lust auf Link hat, kann immerhin schon am 20. September 2019 auf der Switch im Remake von The Legend of Zelda: Link's Awakening in die Neuauflage des ursprünglich 1993 für den Game Boy veröffentlichen Rollenspiels eintauchen. Die Hauptfigur ist auf der Insel Cocolint unterwegs, auf der Link unter anderem hinter das Geheimnis eines Windfisches kommen muss.

Das von Fans mit viel Vorfreude erwartete Animal Crossing für die Switch hat einen Untertitel erhalten, nämlich New Horizons. Hierfür gibt es auch einen Erscheinungstermin, und der ist später als von der Community erhofft: Erst am 20. März 2020 soll das Spiel erscheinen.

Nintendo hat noch eine ganz Reihe kleinerer und größerer Titel angekündigt oder neue Details gezeigt. Eine kleine Besonderheit ist die Switch-Version von The Witcher 3, die noch vor Ende 2019 erscheinen soll. Der Untertitel Complete Edition deutet an, dass sie alle jemals veröffentlichten Inhalte und Updates enthält, inklusive der Erweiterungen Blood and Wine und Hearts of Stone. Damit sollten Spieler locker mehrere Hundert Stunden Beschäftigung finden - wer sich ein bisschen Zeit lässt, überbrückt so vielleicht sogar einen signifikanten Teil der Wartezeit auf den Nachfolger von Breath oft he Wild.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Mehrere Zehntausend Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Ärger um Drachenschanze: Dorf verhängt Sonderverbote wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenschanze
    Dorf verhängt Sonderverbote wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

  2. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

  3. Kim Schmitz' Lebensgeschichte: Die Dotcom-Blase
    Kim Schmitz' Lebensgeschichte
    Die Dotcom-Blase

    Glaubt man seiner Autobiografie, wollte Kim Schmitz als Jugendlicher einfach nur raus aus seinem Leben. Also schuf er sich ein neues: als Kim Dotcom.
    Von Stephan Skrobisch

bla 12. Jun 2019

Also z.B. ein vernünftiges Rennspiele wäre toll.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Samsung 980 Pro 1TB PCIe 4.0 140,19€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /