• IT-Karriere:
  • Services:

The Legend of Zelda: Der Held wird an die Wand geworfen

Nintendo hat für das 3DS eine Fortsetzung zum SNES-Klassiker The Legend of Zelda: A Link to the Past angekündigt - mit einer ungewöhnlichen Idee. Gleichzeitig hat Nintendo weitere neue Titel für sein Handheld vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Link in A Link to the Past 2 an einer Wand
Link in A Link to the Past 2 an einer Wand (Bild: Nintendo)

Wenn Hauptfigur Link in The Legend of Zelda: A Link to the Past 2 nicht weiterweiß, könnte ein Blick an die Wand helfen: In dem frisch vorgestellten Spiel soll sich der Held als vollbewegliche 2D-Tapete auf Mauern durch die Spielewelt bewegen können. Die Kamera schwenkt dann von der Vogelperspektive auf eine seitliche 3D-Darstellung. Nach Angaben von Nintendo wird diese Funktion immer wieder eingesetzt, wenn es um das Lösen von Knobelaufgaben geht.

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

A Link to the Past 2 soll in der gleichen Welt wie der 1992 in Europa veröffentlichte Vorgänger spielen. Durch das Wandgemälde-Element dürften sich aber viele neue Orte zum Erkunden ergeben. Überhaupt soll es durch den Wechsel zwischen 2D und 3D frische Situationen geben, etwa im Hinblick auf Höhenunterschiede in der Landschaft. Zur Handlung hat Nintendo noch nichts Wesentliches gesagt. Es ist noch nicht einmal klar, ob die Geschichte aus dem ersten A Link to the Past fortgesetzt wird. Teil 2 soll Ende 2013 erscheinen.

Nintendo hat das neue Zelda-Spiel in einem seiner Direct-Webvideos vorgestellt, in denen sich Firmenchef Satoru Iwata persönlich an die Community wendet. Er hat noch eine Reihe weiterer Ankündigungen gemacht. So arbeiten seine Entwickler an Yoshi's Island und Mario Party. Dazu kommt eine Reihe von Terminankündigungen, etwa von Pikmin 3 für die Wii U, das Anfang August 2013 erscheint.

Iwata hat sich auch zum lange erwarteten Systemupdate für die Wii U geäußert, das die Geschwindigkeit des Konsolenbetriebssystems deutlich erhöhen soll. Es soll nächste Woche in Japan zum Download bereitstehen - in Europa und den USA dürfte es also auch nicht mehr lange dauern. Gleich danach soll dann auch die virtuelle Konsole erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Peter.Enis 24. Apr 2013

lol sorry aber deine argumentationsweise irritiert mich. natürlich kann eine wii u...

Anonymer Nutzer 21. Apr 2013

Ja, ein wahrer Evergreen. Wenn ich an den erstling denke und wie lange ich mir die...

deutscher_michel 19. Apr 2013

vermurkste Aufgüsse? ...nee is klar..

chriz.koch 19. Apr 2013

Möglich, aber bei all den großen Spielen hat es eben nicht gut...

Garius 18. Apr 2013

Stimmt schon. Bin halt nur etwas enttäuscht, dass zum Start der Wii U der 3DS so sehr...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /