The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.

Artikel von Benedikt Plass-Fleßenkämper veröffentlicht am
Konzert mit Musik aus The Legend of Zelda
Konzert mit Musik aus The Legend of Zelda (Bild: Gareth Cattermole/Getty Images)

Vor vier Monaten feierte eines der wichtigsten Nintendo-Spiele aller Zeiten seinen 35. Geburtstag: die Jump-and-Run-Legende Super Mario Bros. Nach meiner Wiederspielrunde konnte ich viel Positives über den Oldie berichten, hatte aber nicht nur Lob für ihn übrig. Jetzt ist ein weiterer Nintendo-Klassiker an der Reihe: The Legend of Zelda, das am 21. Februar 1986 zuerst in Japan für die 8-Bit-Konsole Famicom (bei uns Nintendo Entertainment System, kurz NES) erschien. Eineinhalb Jahre später wurde es in den USA und Europa veröffentlicht. Wie der erste Mario-Titel hat es die Welt der Videospiele geprägt.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"
Berufsschule für die IT-Branche: Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"

Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch


In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
In eigener Sache: In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo

Mit mehr als 1.000 Abos ist Golem Plus erfolgreich gestartet. Jetzt gibt es Jahresabos und für unsere treuen Pur-Kunden ein besonderes Angebot.


Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
Eine Analyse von Florian Zandt


    •  /