Abo
  • Services:

Kampf mit mehreren Clickern

Bei der nächsten Begegnung mit einem Clicker kommen wir nicht so leicht davon, dafür zeigt sich mehr vom Kampfsystem. Zusätzlich haben wir es nämlich mit sogenannten Runners zu tun: Das sind Menschen, die erst seit kurzem infiziert sind. Sie wollen uns zwar an die Gurgel, sind aber vergleichsweise einfach auszuschalten. An den ersten schleichen wir uns von hinten an und erwürgen ihn lautlos. Dann eskaliert der Kampf, denn gleich mehrere seiner Kumpel stürzen sich auf uns. Gefahr droht aber vor allem vom Clicker. Die Runner schalten wir in einer kurzen Prügelei aus, und den Clicker können wir dann mit sehr viel Glück mit der letzten unserer Pistolenkugeln erledigen.

Stellenmarkt
  1. SCHMOLZ + BICKENBACH International GmbH, Düsseldorf
  2. MailStore Software GmbH, Viersen

Bei der nächsten Begegnung gibt es noch mehr zu tun, denn auf uns warten gleich mehrere Clicker und Runner, und Umgehen, sonst oft eine Möglichkeit, funktioniert nicht. Hier hilft uns eine besondere Option: Per Tastendruck schließen wir die Augen und konzentrieren und auf unser Gehör. So ist es möglich die Umrisse der Gegner auch durch Wände hindurch zu sehen. Mit etwas mehr Spielerfahrung könnten wir nun unsere Planung an die (inzwischen etwas gefüllte) Munitionsvorräte anpassen.

  • The Last of Us (Bilder: Sony)
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
The Last of Us

Beim Anspielen greifen wir zur Methode "Trial and Error" und finden damit heraus, dass wir am besten zuerst einen Molotowcocktail in den Gang vor uns werfen, dann die Infizierten zu uns locken, so dass sie verbrennen, und die restlichen Feinde erst mit Pistolenschüssen und dann mit unseren Fäusten ausschalten.

Waffen basteln

Etwas später können wir noch eine weitere Funktion ausprobieren: Indem wir in den Trümmern herumliegende Gegenstände aufsammeln, bekommen wir allmählich einen anständigen Vorrat an Scherenklingen, Bandagen, Eisenrohren und ähnlichen Objekten zusammen. Im Inventar können wir so neue Waffen basteln und etwa einen Baseballschläger mit einer spitzen Klinge ausstatten. Damit schalten wir mit viel Glück auch einen Clicker ohne Pistolenschüsse aus. Danach allerdings können wir die Waffe vermutlich wegwerfen: Gegenstände in The Last of Us nutzen sich recht schnell ab, so dass wir mit unseren Ressourcen sehr gut planen müssen.

Zwischen den Kämpfen arbeiten wir uns langsam immer näher an das Ziel heran. Dazu müssen wir ab und zu Gegenstände zur Seite räumen und uns etwa überlegen, wie wir einen Lastwagen überqueren, der die einzige Straße blockiert. Zum Glück befindet sich in einem angrenzenden Haus ein Schrank, den wir an den Lkw heranschleifen können, um auf sein Dach zu kommen.

Später im Verlauf des Spiels sind Joel und Elli auch in anderen Umgebungen unterwegs - auch im Grünen auf dem Rücken von Pferden oder im Auto. Außerdem gibt es andere Gegnerarten, darunter neben Infizierten etwa Soldaten und Söldner. Diese Abschnitte konnten wir allerdings nicht ausprobieren oder ansehen.

Vorläufiges Fazit

Beim gut einstündigen Anspielen hat sich The Last of Us als spannendes, sehr düsteres Spiel mit einem durchdachten Kampfsystem entpuppt. Statt um schnelle Action scheint es in dem Programm eher um planvolles, recht langsames Vorankommen und den sinnvollen Einsatz von Ressourcen zu gehen. Die Handlung macht einen interessanten Eindruck, die Grafik wirkt zeitgemäß und ist - eine der Stärken von Naughty Dog - sehr gut animiert. Nach aktuellem Stand erscheint das Programm im Juni 2013 für die Playstation 3.

 The Last of Us angespielt: Überleben für Fortgeschrittene
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. ab 399€
  3. 119,90€

Endwickler 03. Apr 2013

Ohne Display? Respekt.

iDroide 02. Apr 2013

Das aktuelle Tomb Raider für PS3 habe ich auch aus UK (2game.com) für 35¤ importiert und...

divStar 02. Apr 2013

Also EA wie auch Ubisoft sind KO-Kriterien für Spiele in meinen Augen (sofern ich...

Levial 02. Apr 2013

Zitiert doch nochmal den Ganzen Thread in einem eurer Posts. Ihr schafft das, ich glaub...

dabbes 30. Mär 2013

Outpost - Zum Kämpfen geboren


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /