Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von The Last of Us
Artwork von The Last of Us (Bild: Sony)

Kampf mit mehreren Clickern

Bei der nächsten Begegnung mit einem Clicker kommen wir nicht so leicht davon, dafür zeigt sich mehr vom Kampfsystem. Zusätzlich haben wir es nämlich mit sogenannten Runners zu tun: Das sind Menschen, die erst seit kurzem infiziert sind. Sie wollen uns zwar an die Gurgel, sind aber vergleichsweise einfach auszuschalten. An den ersten schleichen wir uns von hinten an und erwürgen ihn lautlos. Dann eskaliert der Kampf, denn gleich mehrere seiner Kumpel stürzen sich auf uns. Gefahr droht aber vor allem vom Clicker. Die Runner schalten wir in einer kurzen Prügelei aus, und den Clicker können wir dann mit sehr viel Glück mit der letzten unserer Pistolenkugeln erledigen.

Anzeige

Bei der nächsten Begegnung gibt es noch mehr zu tun, denn auf uns warten gleich mehrere Clicker und Runner, und Umgehen, sonst oft eine Möglichkeit, funktioniert nicht. Hier hilft uns eine besondere Option: Per Tastendruck schließen wir die Augen und konzentrieren und auf unser Gehör. So ist es möglich die Umrisse der Gegner auch durch Wände hindurch zu sehen. Mit etwas mehr Spielerfahrung könnten wir nun unsere Planung an die (inzwischen etwas gefüllte) Munitionsvorräte anpassen.

  • The Last of Us (Bilder: Sony)
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
  • The Last of Us
The Last of Us

Beim Anspielen greifen wir zur Methode "Trial and Error" und finden damit heraus, dass wir am besten zuerst einen Molotowcocktail in den Gang vor uns werfen, dann die Infizierten zu uns locken, so dass sie verbrennen, und die restlichen Feinde erst mit Pistolenschüssen und dann mit unseren Fäusten ausschalten.

Waffen basteln

Etwas später können wir noch eine weitere Funktion ausprobieren: Indem wir in den Trümmern herumliegende Gegenstände aufsammeln, bekommen wir allmählich einen anständigen Vorrat an Scherenklingen, Bandagen, Eisenrohren und ähnlichen Objekten zusammen. Im Inventar können wir so neue Waffen basteln und etwa einen Baseballschläger mit einer spitzen Klinge ausstatten. Damit schalten wir mit viel Glück auch einen Clicker ohne Pistolenschüsse aus. Danach allerdings können wir die Waffe vermutlich wegwerfen: Gegenstände in The Last of Us nutzen sich recht schnell ab, so dass wir mit unseren Ressourcen sehr gut planen müssen.

Zwischen den Kämpfen arbeiten wir uns langsam immer näher an das Ziel heran. Dazu müssen wir ab und zu Gegenstände zur Seite räumen und uns etwa überlegen, wie wir einen Lastwagen überqueren, der die einzige Straße blockiert. Zum Glück befindet sich in einem angrenzenden Haus ein Schrank, den wir an den Lkw heranschleifen können, um auf sein Dach zu kommen.

Später im Verlauf des Spiels sind Joel und Elli auch in anderen Umgebungen unterwegs - auch im Grünen auf dem Rücken von Pferden oder im Auto. Außerdem gibt es andere Gegnerarten, darunter neben Infizierten etwa Soldaten und Söldner. Diese Abschnitte konnten wir allerdings nicht ausprobieren oder ansehen.

Vorläufiges Fazit

Beim gut einstündigen Anspielen hat sich The Last of Us als spannendes, sehr düsteres Spiel mit einem durchdachten Kampfsystem entpuppt. Statt um schnelle Action scheint es in dem Programm eher um planvolles, recht langsames Vorankommen und den sinnvollen Einsatz von Ressourcen zu gehen. Die Handlung macht einen interessanten Eindruck, die Grafik wirkt zeitgemäß und ist - eine der Stärken von Naughty Dog - sehr gut animiert. Nach aktuellem Stand erscheint das Programm im Juni 2013 für die Playstation 3.

 The Last of Us angespielt: Überleben für Fortgeschrittene

eye home zur Startseite
Endwickler 03. Apr 2013

Ohne Display? Respekt.

iDroide 02. Apr 2013

Das aktuelle Tomb Raider für PS3 habe ich auch aus UK (2game.com) für 35¤ importiert und...

divStar 02. Apr 2013

Also EA wie auch Ubisoft sind KO-Kriterien für Spiele in meinen Augen (sofern ich...

Levial 02. Apr 2013

Zitiert doch nochmal den Ganzen Thread in einem eurer Posts. Ihr schafft das, ich glaub...

dabbes 30. Mär 2013

Outpost - Zum Kämpfen geboren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. BASF SE, Ludwigshafen
  3. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  4. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Was soll die Schleichwerbung für diesen dubiosen...

    Mik30 | 01:03

  2. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    Drag_and_Drop | 00:47

  3. jemand'ne Ahnung wie man Trustzone bei AMD...

    Shrykull | 00:44

  4. habe meine Rechner auf AMD ohne A5/Trustzone...

    Shrykull | 00:35

  5. Re: Diesen Test können wir leider nicht durchführen.

    beko | 00:29


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel