Abo
  • Services:

The Last Campfire: Entwickler von No Man's Sky stellen neues Projekt vor

Lagerfeuer statt Weltraum: Das britische Studio Hello Games arbeitet nach No Man's Sky an einem neuen Spiel namens The Last Campfire. Im Mittelpunkt steht ein einsames Stückchen Glut.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Last Campfire
Artwork von The Last Campfire (Bild: Hello Games)

Nach dem prozedural generierten Weltraumspiel No Man's Sky arbeitet Hello Games an einem vollständig von den Entwicklern gestalteten Adventure mit dem Titel The Last Campfire. Im Mittelpunkt steht ein verlassenes Stück Glut, das den Weg nach Hause - also vermutlich sein Lagerfeuer - und seinen Sinn im Leben sucht.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Die Glut ist in alten Tempelanlagen unterwegs, sie fährt in einem kleinen Boot über einen See, erkundet dunkle Wälder und Täler. Die Grafik wirkt auffallend liebevoll animiert - die Szenen im Trailer sehen aus wie ein gut gemachter Renderfilm. Allzu viel vom Gameplay ist noch nicht bekannt, aber vermutlich stehen das Lösen von Schalterrätseln und das Zurechtfinden in Labyrinthen auf der Agenda.

Die Entwickler bezeichnen das Spiel als "Hello Games Short", was als Analogie etwa zu den Pixar Shorts gedacht sein dürfte - also als Projekte für zwischendurch. Über den konkreten Umfang von The Last Campfire liegen noch keine Informationen vor. Ebenfalls unklar ist, wann und für welche Plattformen der Titel erscheint. Gesetzt ist bislang nur PC, weil die Seite auf Steam bereits angelegt ist - allerdings ohne ein konkretes Betriebssystem zu nennen.

Der Ausflug in das Genre der Adventures mag bei Hello Games überraschen, schließlich ist das Studio mit No Man's Sky bekannt geworden. Allerdings war der erste Titel des britischen Studios nicht das Weltraumspiel, sondern ein gelungener Arcadetitel namens Joe Danger, der ab 2010 für unterschiedliche Plattformen auf den Markt gekommen ist. Viele der Entwickler haben außerdem zuvor bei anderen Spielefirmen Erfahrungen in anderen Genres gesammelt, unter anderem bei Criterion Games, Kuju Entertainment und Electronic Arts.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /