Abo
  • Services:
Anzeige
Szene aus der Aperture Robot Repair VR Demo
Szene aus der Aperture Robot Repair VR Demo (Bild: Valve)

The Lab: Valves Launch-Titel für Steam VR spielt in Aperture Science

Szene aus der Aperture Robot Repair VR Demo
Szene aus der Aperture Robot Repair VR Demo (Bild: Valve)

Kein Portal 3, aber dennoch im Universum von Aperture Science: Valve wird zum Start von Steam VR das neue und kostenlose The Lab veröffentlichen, eine Sammlung von VR-Mini-Spielen.

Valve hat in einer kurzen Benachrichtigung ein neues Spiel oder besser gesagt eine Sammlung von Minispielen angekündigt: The Lab heißt die Kompilation, die kostenlos über Steam für das HTC Vive erscheinen soll. Die Sammlung ist im Universum von Aperture Science, bekannt durch die Portal-Titel, angesiedelt und nutzt die Tracking-Controller in einer Room-Scale-Erfahrung. Valve nennt als Veröffentlichungszeitraum für The Lab den Frühling 2016.

Anzeige

Bei Aperture Science und Room Scale werden bei uns sofort Erinnerungen an Aperture Robot Repair VR wach: In dieser grandiosen Demo für Steam VR reparieren wir Atlas, einen der Roboter aus Portal 2. Das einige Minuten dauernde Minispiel ist exzellent inszeniert, äußerst lustig und natürlich treffen wir eine alte Bekannte. Die Titel von The Lab dürften unserer Einschätzung nach mindestens die gleiche Qualität und somit sehr viel Spaß liefern. Mehr Details zu The Lab möchte Valve auf der GDC, der Games Developer Conference, bekanntgeben. Die findet vom 14. bis 18. März 2016 in San Francisco statt, Golem.de ist vor Ort. Valves Alex Vlachos hält dort unter anderem einen Vortrag mit dem Titel 'Advanced VR Rendering Performance', in dem erläutert wird, wie die für das HTC Vive notwendigen 90 fps ohne Reprojection-Verfahren mit vergleichsweise langsamer Hardware erreicht werden können.

Vlachos erwähnt dabei explizit die Aperture Robot Repair VR Demo, die auf der GDC 2015 noch mit einer Geforce GTX 980 gezeigt wurde. Die gleiche Qualität soll durch eine überarbeitete Engine nun schon mit einer Geforce GTX 680 geliefert werden, was heute in etwa einer rund 200 Euro teuren Geforce GTX 960 entspricht. Wer selbst die Leistung in der Aperture Robot Repair VR Demo testen möchte, kann dafür den Steam VR Performance Test verwenden.


eye home zur Startseite
Dwalinn 09. Mär 2016

Warum soll Valve auch andere Unterstützen? Valve hat zwar viel geld aber kann damit doch...

Dwalinn 09. Mär 2016

Wünscht sich das nicht jeder?

Dwalinn 09. Mär 2016

Die Rift kann dich nicht so gut im raum tracken... ich vermute mal hier wird oft von den...

Mailmanek 08. Mär 2016

Also ich bin definitiv auf der Vive-Seite. Preis/Leistungsmäßig ziemlich eindeutig das...

Raistlin 08. Mär 2016

Der Link zur Valve Time ist echt lustig und auch echt traurig. xD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WKM GmbH, München
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. Detecon International GmbH, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Horizon zero dawn

    HierIch | 08:13

  2. Re: Warum nicht früher?

    MarioWario | 07:52

  3. Re: Zu schnell

    MarioWario | 07:50

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 07:46

  5. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Hakuro | 07:44


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel