Abo
  • IT-Karriere:

The Headphone: Bragis neue drahtlose Kopfhörer kosten 120 Euro

Mit The Headphone hat Bragi seine zweiten komplett drahtlosen Kopfhörer vorgestellt: Die Akkulaufzeit wurde verdoppelt, das Touchpad durch Buttons ersetzt, die Ladeschale hat keinen eingebauten Akku mehr. Dadurch kann der Hersteller den Preis deutlich reduzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Kopfhölrer von Bragi: The Headphone
Die neuen Kopfhölrer von Bragi: The Headphone (Bild: Bragi)

Das deutsche Startup Bragi hat seine neuen drahtlosen Kopfhörer The Headphone vorgestellt. Wie die ersten Kopfhörer des Herstellers, The Dash, besteht auch das neue Modell aus zwei einzelnen Steckern, die nicht mit dem Endgerät oder untereinander verdrahtet sind. Die Verbindung erfolgt über Bluetooth; dadurch ergibt sich für den Nutzer eine hohe Bewegungsfreiheit ohne störende Kabel.

Stellenmarkt
  1. ruhlamat GmbH, Marksuhl
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Bragi hat im Vergleich zu The Dash bei seinen neuen Kopfhörern einiges verändert. So sollen die neuen Ohrstecker mit sechs Stunden eine ungefähr doppelt so lange Laufzeit wie die ersten Kopfhörer des Herstellers haben. Außerdem erfolgt die Bedienung nicht mehr über ein Touchpad, sondern über einzelne Buttons.

  • Wie der Vorgänger The Dash werden die beiden Ohrstecker per Bluetooth mit dem Endgerät verbunden und haben keine Kabel. (Bild: Bragi)
  • Über Kontakte werden die Stecker geladen. (Bild: Bragi)
  • Die Ladeschale hat anders als bei The Dash keinen eingebauten Akku mehr, dafür sollen die neuen Kopfhörer mit sechs Stunden Laufzeit länger durchhalten. (Bild: Bragi)
  • The Headphone heißt der neue Kopfhörer von Bragi. (Bild: Bragi)
The Headphone heißt der neue Kopfhörer von Bragi. (Bild: Bragi)

Auch die Fitness-Eigenschaften von The Dash fehlen den neuen Kopfhörern, ebenso offenbar die Sprachsteuerung. Die Ladeschale hat keinen eingebauten Akku mehr, hier können Nutzer aber einfach ein externes Powerpack verwenden.

Außengeräusche werden abgeschirmt

Wie The Dash schirmen auch The Headphone Außengeräusche ab. Sollte der Nutzer einmal in einer Situation sein, in der er die Umgebungsgeräusche wahrnehmen muss, kann er sie durch einen langen Druck auf den Volume-Up-Knopf hinzuschalten.

Aufgrund der Reduzierung der Funktionen kosten The Headphone trotz längerer Akkulaufzeit deutlich weniger als The Dash: Bragi bietet die neuen Kopfhörer bis zum 1. November 2016 für 120 Euro in seinem Onlineshop zum Vorbestellen an. Danach kosten die Ohrstecker regulär 150 Euro.

Betriebssystem-Update für The Dash

Neben The Headphone hat Bragi auch eine neue Version seines Betriebssystems Bragi OS für The Dash herausgebracht. Mit der Version 2.1 erhält The Dash beispielsweise eine deutsche Sprachausgabe. Zudem lassen sich die Fitnessdaten mit Google Fit und Apple Healthkit synchronisieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

Unix_Linux 06. Sep 2016

erfolgreich bei kickstarter zu sein, bedeutet nicht automatisch das, man ein gutes...

Hello_World 06. Sep 2016

Wieso nicht einfach Knöpfe? Bei dem Wort Button denke ich immer noch an ein...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /