Abo
  • IT-Karriere:

The Flock: Server-Aus nach Spielertoden

Ein Countdown zählt die Spieler-Tode - wenn er auf null steht, will das niederländische Entwicklerstudio Vogelsap den Verkauf des MMOGs The Flock einstellen und wenig später die Server abstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
The Flock
The Flock (Bild: Vogelsap)

Das von Studenten gegründete Entwicklerstudio Vogelsap hat eine ungewöhnliche Idee für sein Projekt The Flock: Jedes Mal, wenn ein Spieler nach dem ab Ende 2015 geplanten Start in der virtuellen Welt des MMOGs stirbt, verringert sich ein für alle sichtbarer Countdown. Der Spieler soll dann zwar weiterspielen können - aber sobald der Countdown auf null gefallen ist, soll der Verkauf von The Flock auf Steam gestoppt werden.

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Anschließend soll für alle, die The Flock dann besitzen, noch ein großes Finale stattfinden - bevor die Server endgültig abgestellt werden. Eine Reaktivierung, etwa nach einer längeren Pause, ist ausdrücklich nicht vorgesehen. Das Entwicklerstudio, das in der niederländischen Stadt Utrecht beheimatet ist, will nur mit dem Verkauf des Spiels über Steam sein Geld verdienen.

Das Konzept für The Flock hat in den Niederlanden bereits einen Preis gewonnen. Das beeindruckte offenbar auch Valve: Nach Angaben der Entwickler liegt eine Zusage vor, dass das Spiel auch ohne den Umweg über Greenlight auf Steam verkauft werden darf.

Das eigentliche Gameplay dreht sich um einen sogenannten Carrier, den ein Spieler steuert, sowie ebenfalls von Menschen gelenkte drei bis vier Jäger. Der Carrier hat ein Lichtartefakt, mit dem er seine Verfolger quasi sofort tötet - sofern diese nicht stillstehen, denn dann sind sie unverletzbar. Wer den Carrier berührt, wird an seiner statt der Lichtträger. Gewinner der Partie ist, wer das Artefakt am längsten getragen hat; dazu kommen noch weitere Aufgaben im Level.

Derzeit läuft ein geschlossener Betatest. Wann genau das finale Spiel verfügbar ist und zu welchem Preis, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 334,00€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lunaetic 20. Aug 2015

YMMD, ich komm nicht mehr klar vor lachen :D

ichbinsmalwieder 24. Jul 2015

Wenn man ein Spiel kauft, bei dem es ausdrücklich zur Spielmechanik gehört, dass man...

Andrej553 20. Jul 2015

Dann bitte gib mir nen Link zu einem Battleforge Server. Viel Spaß beim suchen

Rababer 20. Jul 2015

Es sind keine echten Menschen gemeint die erst sterben müssen, sondern die Spieler im...

der_wahre_hannes 20. Jul 2015

Und dann wird der Counter wieder hochgesetzt. Schade, völlig vergebens gewesen.


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /