Abo
  • Services:
Anzeige
Handyfoto bei Award-Verleihung in Sitges, Barcelona
Handyfoto bei Award-Verleihung in Sitges, Barcelona (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Netzwerke noch nicht für 4K bereit

Ein anderer wichtiger technischer Trend sind hochaufgelöste Bilder. HD-Webcams sind sehr verbreitet, doch 4K hält Nagy noch nicht für einen wichtigen Trend. Dafür seien die Netzwerke der Kunden, gerade aus den USA, einfach noch nicht leistungsfähig genug. Während die 4K-Webcams und Smartphones für einen höheren Preis bereits verfügbar seien, könnten den Mitgliedern in den USA die Inhalte gar nicht ausgeliefert werden, erklärte Nagy.

Anzeige

Bei den Abrechnungsvorgängen scheint neue Technik dagegen nur bedingt hilfreich. Mitglieder registrieren sich vor den Liveshows, bezahlt wird mit Kreditkarte, was viele Interessenten aber zu unsicher finden und sich nach den ersten kostenlosen Freiminuten wieder verabschieden. Andere Bezahlformen sind Prepaid-Guthaben. Bitcoin wäre einfacher und anonymer, wenn auch nicht komplett anonym. Doch virtuelle Geldeinheiten sind in der Branche noch nicht beliebt. "Einige wenige Plattformen akzeptieren Bitcoin. Für uns ist das wegen der Schwankungen zu unsicher", sagt Nagy. Obwohl sich die großen Kursschwankungen beruhigt haben, bleibt Bitcoin ziemlich volatil.

Ein CDN für das Private

Die großen Videodateien der Models müssen weltweit ausgeliefert werden. Einer der großen CDN-Betreiber (Content Delivery Network) der Branche ist Mojohost, der auch, aber nicht nur, für die Adult-Branche arbeitet, wie Christopher O'Connell von dem Unternehmen Golem.de sagte. Mojohost arbeitet direkt mit Level3 Communications, Teliasonera und XO Communications zusammen, hat Rechenzentren in den USA und Amsterdam und bietet 250 GBit Connectivity. 60 bis 70 Prozent seiner Videoinhalte sind laut O'Connel aus der Adult-Branche.

Anders als andere Anbieter sieht O'Connell die Zukunft des käuflichen Webcam-Sex nicht in VR-Hightech. "Leute gucken einen Film, kriegen dann Lust auf etwas anderes und besorgen sich nahtlos Fotos eines Models über Snapchat", sagt er. Letztendlich werden die Mitglieder der Camsites entscheiden, ob sie in Hardware investieren oder ihrem Lieblingsmodel lieber mal wieder ein Geldgeschenk machen. Oder vielleicht beides.

 The European Summit: Durch Virtual Reality dem Webcam-Model ganz nah

eye home zur Startseite
Djinto 12. Mär 2015

What is ist for??? XD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. Westermann Gruppe, Braunschweig
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 48€)
  2. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)
  3. 20,99€ + 5€ Versand (für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Data Center-Modernisierung mit Hyper Converged-Infrastruktur
  2. Kriterien für die Migration auf ein All-Flash-Rechenzentrum
  3. Modernisierung der RZ-Infrastruktur aus geschäftlicher Sicht


  1. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  2. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  3. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  4. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  5. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  6. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  7. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  8. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  9. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt

  10. BGH-Urteil

    Banken dürfen Geld für SMS-TANs verlangen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. Re: Verabschiedung aus DTM

    stq66 | 16:25

  2. Re: Benutzen Googler eingentlich privat Android?

    logged_in | 16:25

  3. Re: ja, und? wen interessierts? keinen!

    i<3Nerds | 16:24

  4. Nur für Neukunden

    Moritur | 16:24

  5. Re: Sehr sicher...

    Flasher | 16:24


  1. 15:46

  2. 15:02

  3. 14:09

  4. 13:37

  5. 13:26

  6. 12:26

  7. 12:12

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel