Abo
  • IT-Karriere:

The Elder Scrolls: Riesige Mod für Skyrim veröffentlicht

Eine Stadt mit Dutzenden von Bewohnern, neue Außengebiete zum freien Erkunden und Massen an Quests: Für das Rollenspiel Skyrim ist eine neue, kostenlose Mod namens Beyond Skyrim Bruma erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Mod Beyond Skyrim Bruma fügt dem Spiel unter anderem diese Stadt hinzu.
Die Mod Beyond Skyrim Bruma fügt dem Spiel unter anderem diese Stadt hinzu. (Bild: Team Bruma)

Spieler können in Skyrim, dem fünften Teil der Serie The Elder Scrolls, jetzt auch durch einige Umgebungen aus Oblivion spazieren. Damit ist der vierte Teil der Rollenspielreihe von Bethesda Softworks gemeint. Allerdings hat das Entwicklerstudio nicht selbst zum Editor gegriffen, sondern diese Arbeit der Community überlassen. In einer neuen Mod namens Beyond Skyrim Bruma können Spieler im nördlichsten Teil der Welt aus Oblivion unterwegs sein.

Stellenmarkt
  1. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Obwohl der Übergang aus Skyrim fließend erfolgt, indem der Spieler über die nicht sichtbare "Grenze" spaziert, haben die Modder natürlich keine Originaldateien von Oblivion verwendet, sondern die Umgebungen selbst mühevoll aufgebaut. Spieler sind unter anderem in der Stadtfestung Bruma mit ihren rund 70 Bewohnern unterwegs, dazu kommen riesige Außengebiete.

Das Team hinter der Mod hat nach eigenen Angaben 24.000 Dialogzeilen vertont und schickt den Spieler in Quests mit neuen Höhlen und besonderen Orten. Sogar rund drei Stunden Musik hat die Gruppe neu aufgenommen. Beyond Skyrim Bruma soll größer als die offizielle Downloaderweiterung Dragonborn sein und Unterhaltung für viele Stunden bieten.

Bruma ist derzeit nur für die Standardversion von Skyrim auf Windows-PC verfügbar; außerdem muss ein Speicherpatch wie SKSE oder SSME installiert sein. Demnächst wollen die Entwickler auch eine Version veröffentlichen, die mit der Special Edition von Skyrim läuft, danach soll eine Portierung für die Xbox One folgen. Eine Umsetzung für die Playstation-4-Fassung des Rollenspiels ist offenbar nicht geplant.

The Elder Scrolls: Skyrim wurde 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 veröffentlicht. 2016 kam die technisch überarbeitete Special Edition für Xbox One und Playstation 4 auf den Markt - Besitzer der PC-Version konnten diese kostenlos laden. Bruma ist nicht die erste große Mod für das Spiel, schon früher sind Erweiterungen wie die ebenfalls sehr umfangreiche Enderal erschienen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. 344,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

spambox 08. Jul 2017

Nach der Installation ist bei mir Skyrim nicht mehr läuffähig. "Runtime Error!" der...

BRB 05. Jul 2017

Zunächst mal: Ja, das Spiel kann, bzw. muss sogar offline im Single-Player-Modus...

Karlos2 04. Jul 2017

das ist wahrscheinlich richtig zusammengefasst. Ich mag einfach die kleinen Geschichte...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
    Arbeit
    Hilfe für frustrierte ITler

    Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
    Von Robert Meyer

    1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
    Probefahrt mit Mercedes EQC
    Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

    Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
    3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

      •  /