Abo
  • Services:

The Elder Scrolls Online: Teaser-Video und erste Gameplay-Infos

Das Kampfsystem soll an World of Warcraft erinnern, die drei Fraktionen kämpfen um den Thron des Kaisers - und zwar rund tausend Jahre vor Skyrim: Bethesda hat neben einem Teaser-Video auch ein paar Informationen zu The Elder Scrolls Online veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online (Bild: Golem.de)

Wer im MMORPG The Elder Scrolls Online das Abenteuer sucht, sieht seinen Helden aus der Schulterperspektive. Die Kämpfe sollen nicht in Echtzeit wie zuletzt in Skyrim ablaufen, sondern ähnlich wie in World of Warcraft durch das Auswählen von Zaubern oder Schlägen, inklusive der Abklingzeit - schreibt das US-Spielemagazin Game Informer. Spieler sind in der Fantasywelt Tamriel unterwegs, wo sie in Regionen wie Morrowind, Elsweyr und dem nördlichen Skyrim durch das Absolvieren von Quests Erfahrungspunkte sammeln und im Level aufsteigen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. State Street Bank International GmbH, München

Es gibt angeblich drei Fraktionen, die um den Thron des Kaisers kämpfen: ein Bündnis aus Dunkelelfen, Nords und Argoniern namens Ebonheart. Dann das sogenannte Aldmeri-Dominion mit den Hochelfen, den Waldelfen und den Khajiit. Und die Daggerfall-Allianz aus Orks, Bretonen und Rothwardonen. Schön: Wer die Hauptstadt kontrolliert, soll einen Spieler aus seinen Reihen auswählen können, der Platz nehmen darf. Schade: Eigene Häuser dürfen die Spieler angeblich nicht bauen oder kaufen.

In The Elder Scrolls Online soll es vergleichsweise viele offene Dungeons geben, die nicht instanziert sind und in denen deshalb vergleichsweise viel los sein soll. Das MMORPG entsteht derzeit beim Entwicklerstudio Zenimax Online, es soll 2013 für Windows-PC und Mac OS erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 23,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. (-75%) 7,49€

Nolan ra Sinjaria 07. Mai 2012

Bei einem echten TES eine SEHR gewagte Aussage...

Vradash 07. Mai 2012

Ich muss ehrlich sagen dass ich Morrowind nicht einmal wirklich mochte. :D Ich habs...

truemmerlotte 07. Mai 2012

Vor allem hat Drei den Vorteil, dass bei einer Übermacht, die anderen zwei kooperieren...

Shismar 05. Mai 2012

Es wird hoffentlich schon eine Ich-Perspektive geben. Ansonsten hat als Spiel bei mir als...

KleinerWolf 05. Mai 2012

sogar translate.google.com übersetzt es so. Golem brauch definitiv ein besseres...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Initiative Q Gehen Sie nicht über Los, ziehen Sie keine Q ein!
  2. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  3. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /